Zillow bietet Air Hockey während der Arbeitszeit

© /Zillow/Youtube

Mitarbeitermotivation
02/05/2016

Kindle, Spielzimmer und Geschlechtsumwandlung

Die 20 Top-Firmen der USA lassen sich einiges für ihre Mitarbeiter einfallen.

von Fiona Köllner

Sozialleistungen für Arbeitnehmer sind hierzulande üblich. Doch in anderen Ländern wie den USA sind bezahlte Urlaubs- und Karenzzeiten oder Sozialversicherung keine Selbstverständlichkeit. Die Top-20 Unternehmen aus Amerika haben für ihre Mitarbeiter allerdings großzügige und zum Teil kuriose Benefits im Angebot.

Mitarbeiter des IT-Dienstleisters Twilio bekommen Kindle-Reader und Buch-Abos. Die weltweit agierende Consulting-Firma Accenture, die sich verpflichtet hat, bis 2017 weltweit den Frauenanteil auf mindestens 40 Prozent zu erhöhen, zahlt laut „Entrepreneur“ für die Geschlechtsumwandlung seiner Mitarbeiter. Den Frauenanteil erhöhen will man aber dann doch durch Neueinstellungen von Mitarbeiterinnen.

Spiel und Sport

Zillow, ein US-Immobilienunternehmen, bietet umfassende Leistungen und Anreize für seine Mitarbeiter. Neben Gesundheitsleistungen legt das Unternehmen Wert auf das Wohlergehen seiner Angestellten und bietet Fitnessraum und Yoga-Kurse an. Auch der Spaß soll nicht zu kurz kommen. In einem Spielzimmer stehen Tischtennistische, Air Hockey, Videospiele und ein Shuffleboard bereit, Süßigkeiten und eine Frozen Yogurt Maschine sollen den Arbeitstag versüßen. Zum Angebot für Eltern oder solche, die es werden wollen, gehören 16 Wochen bezahlter Mutterschaftsurlaub bzw. acht Wochen für Väter, 5000 US-Dollar Unterstützung für Adoptionen und ein vollausgestattetes Stillzimmer samt Milchpumpen.

Auch andere Firmen haben ansprechende Karenzmodelle. Netflix hat letzten Sommer angekündigt, seinen Angestellten unbegrenzte Karenzzeiten im ersten Jahr zu bescheren. Facebook zahlt Jungeltern unter anderem 5000 US-Dollar (rund 4500 €). Das Social Network Pinterest bietet seinen Mitarbeitern drei Monate bezahlten Urlaub nach der Geburt des Nachwuchses sowie eine Monat Teilzeit-Arbeit und zwei Beratungstermine für den Wiedereinstieg ins Berufsleben.

Mit unbegrenztem Urlaub experimentierten die Crowdfunding-Plattform Kickstarter und der Personaldienstleister Mammoth. Mammoth bot seinen Mitarbeitern ein Jahr lang unbegrenzten Urlaub an, mit dem Ergebnis, dass die Mitarbeiter genauso viel Urlaub nahmen wie zuvor.

Große Kluft

Während manche Arbeitgeber solche Leistungen anbieten, um neue Mitarbeiter anzuwerben und bestehende zu halten, können nur die wenigsten amerikanischen Angestellten tatsächlich von solchen Zusatzleistungen profitieren.

"Es gibt eine sehr große Kluft", bestätigt Scott Dobroski, Analyst bei Glassdoor. Die meisten würden sich ja auch mit weniger hohen Anreizen, wie sie die Top-20-Unternehmen vergeben, zufrieden geben: "Auch wenn das sehr protzige Zusatzleistungen sind - die Nummer eins der Leistungen, die Menschen immer noch am meisten wollen, ist eine Krankenversicherung."

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare