Wirtschaft | Karriere
15.09.2017

hr-lounge zu Gast beim ÖAMTC

50 Personal-Chefs netzwerkten am Mittwochabend im futuristischen Ambiente des neuen ÖAMTC-Mobilitätszentrums.

Wer in Wien über die A23 fährt, dem fällt neuerdings ein mächtiger, futuristischer, runder Bau auf: Das neue Mobilitätszentrum des Vereins ÖAMTC. Hier arbeiten seit März diesen Jahres 800 Mitarbeiter auf 27.000 Quadratmetern, großteils in modernsten Großraumbüros. Am Dach prangt ein Hubschrauber-Landeplatz, im Erdgeschoss werden die Autos gepflegt. Dazwischen eine mehrstöckige, wie das Guggenheim-Museum anmutende Halle, die zum Netzwerken und Austausch lädt.

Hier gastierte am Mittwoch nach der Sommerpause die hr-lounge. Rund 50 Personalmanager kamen der Einladung von Oliver Schmerold, ÖAMTC-Direktor und Personalchef Martin Efferdinger nach, hier zu netzwerken, sich das Büro-Konzept erklären zu lassen und hinter die Kulissen des Umzugs zu blicken. Die "wichtigste Frage" klärte der ÖAMTC-Chef gleich am Anfang: "Wie viel hat dieser Bau gekostet? 80 Millionen Euro." Hr-Lounge-Präsident Sepp Buttinger begrüßte beim vierten Clubabend in 2017 acht neue Club-Mitglieder, nach einer Führung durch das Gebäude wurde bei Fingerfood und Drinks entspannt genetzwerkt.

Es waren dabei: Sepp Buttinger, Präsident hr-lounge, Oliver Schmerold, Gastgeber & Direktor ÖAMTC, Ingrid Schembra, Johnson & Johnson Medical, Elke Berger, Metro Cash & Carry, Martin Efferdinger, Personalchef ÖAMTC (v.li. Bild 1), Marc Supin, VAMED Management&Service, Beate König, Loomis Österreich, Gerda Hechinger, Frauenthal, Michael Walzek, Roche Austria (v.li. Bild 2), Katharina Janauschek, Unilever, Petra Steiner, ZG Lighting CEE, Klothilde Ganzer, bwin. Servives, Beatrix Graschopf, Vinzenz Gruppe (v.li. Bild 3), Katharina Wild-Pelikan, CA Immobilien, Karin Scasny, Daikin Airconditioning CE, Johannes Lumesberger, tobaccoland, Renate Lugmair, Coface CEE.