Zahnmediziner in spe brauchen an der Danube Private University viel Geld

© KURIER/Gerhard Deutsch

Hochschulen
02/29/2016

Die Teuerste im ganzen Land

Was kostet die Uni-Welt in Österreich? Wir haben recherchiert: Das sind die fünf teuersten Privatuniversitäten.

von Fiona Köllner

Als Studierender ist man froh, wenn es keine Studiengebühren gibt. Seit 2013 muss man an staatlichen Unis die Gebühren von 363,36 Euro pro Semester nur zahlen, wenn man die Regelstudienzeit um mehr als zwei Semester überschreitet (oder man ein außerordentlicher Student ist). Die FH-Erhalter können selbst entscheiden, ob ein Studienbeitrag von bis zu 363,36 Euro pro Semester (zzgl. ÖH-Beitrag) eingehoben wird. Von den 21 FH verzichten nur sechs davon auf Gebühren.

Im Vergleich zu Studiengebühren an US-Eliteuniversitäten, wo jährlich um die 40.000 Euro anfallen, ist der Studienbeitrag hier aber gering. Doch auch hierzulande geht es richtig teuer. Hier die fünf teuersten Privatuniversitäten in Österreich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.