1. 1. 2017: Willibald Cernko wird Risikovorstand in der Erste Group.

© APA/HERBERT NEUBAUER

Chef-Wechsel
12/31/2016

Die Neuen an der Spitze

Gleich sieben neue Vorstände in großen heimischen Unternehmen brachte das abgelaufene Jahr. Für 2017 sind bereits drei große Wechsel fix geplant. Eine Chronologie, die bis ins nächste Jahr reicht.

von Sandra Baierl

Bewegung in der Chefetage – gab es 2016 viel. Gleich sieben große Vorstandsposten wurden neu besetzt. Der Reihe nach lief das so:

Am 1. Jänner 2016 trat die Versicherungsmathematikerin Elisabeth Stadler als neue Chefin der Vienna Insurance Group (VIG) an. Sie löste Peter Hagen ab. Ihr Job zuvor war Generaldirektorin der Donau Versicherung. Ebenso am 1. Jänner wurde der Schweizer Alfred Leu zum neuen CEO der Generali Holding Vienna ernannt. Peter Thirring trat als CEO der Generali ab und wechselte mit 1. März zur Donau Versicherung.

Chefwechsel gab es auch bei den großen Banken: Willibald Cernko schied im Februar aus dem Bank-Austria-Vorstand aus und wechselt per 1. 1. 2017 zum Rivalen Erste Group (als Risikovorstand). Neu als Vorstandsvorsitzender der Bank Austria ist Robert Zadrazil, der seit 2001 im Konzern tätig ist.

Mit 1. Mai 2016 wurde ein großer Posten neu besetzt: Margarete Schramböck wechselte von Dimension Data auf einen Spitzenposten in der Telekom Austria und wurde CEO von A1.

Seit Mai im Job: Andreas Matthä als CEO der ÖBB Holding. Er war bis dahin Vorstand der ÖBB-Infrastruktur. Neu beim Feuerfestspezialisten RHI: seit Anfang Dezember ist Stefan Borgas Vorstandsvorsitzender.

Zwei weitere Besetzungen stehen für 2017 bereits fest: Johann Strobl übernimmt die Fusionsbank RZB/RBI als Vorstand (Karl Sevelda tritt ab). Mit März wird der bisherige Technische Vorstand der Energie AG Oberösterreich Werner Steinecker Generaldirektor Leo Windtner beerben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.