© hs-creator - Fotolia

cm Bildung
08/23/2012

Bildungskarenz: ÖVP legt neues Modell vor

ÖAAB-Obfrau Mikl-Leitner und Wirtschaftsminister Mitterlehner präsentieren "Teilbildungskarenz". Fortbildung bei halber Arbeitszeit.

von Christian Böhmer

Was muss passieren, damit schlecht qualifizierte Arbeitnehmer öfter in Bildungskarenz gehen?

Für die ÖVP ist die Antwort klar: Es braucht ein neues, zusätzliches Modell der Bildungskarenz. Am Montag präsentierte die Chefin des VP-Arbeitnehmerbundes ÖAAB, Johanna Mikl-Leitner, mit VP-Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner Pläne für eine "Teilbildungskarenz", die ab Jänner 2013 Realität sein soll. Die Idee: Arbeitnehmer sollen die Arbeitszeit auf 50 Prozent reduzieren können, das Arbeitsmarktservice bezahlt das halbe Arbeitslosengeld.

"Die bisherige Bildungskarenz greift gut, seit Einführung haben 46.000 Personen davon Gebrauch gemacht", sagt Mikl-Leitner. Das Problem sei, dass diese Möglichkeit einer Auszeit vor allem von Höherqualifizierten genutzt werde. Arbeitnehmer mit Pflichtschulabschluss gehen demgegenüber kaum in Bildungskarenz – weil sie Angst haben, dem Unternehmen zu lange zu fehlen.

Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) kann sich mit der ÖVP-Idee durchaus anfreunden und will sie auch verhandeln. Gegenüber dem KURIER verweist man in Hundstorfers Büro aber auf zwei Probleme: "Es muss verhindert werden, dass Unternehmen die Ausbildung der Mitarbeiter ganz auslagern und die Kosten der Allgemeinheit aufbürden."
Zudem sei offen, wie das neue Modell überhaupt finanziert werden soll.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.