© La Manufacture

Wirtschaft Immobiz
03/23/2020

Schöne Trennung: Der perfekte Paravent

Klare Grenzen zu setzen, stellt viele Menschen vor eine Herausforderung. Der Paravent von Sebastian Herkner soll dabei helfen.

von Julia Beirer

In den eigenen vier Wänden kann es momentan ganz schön eng werden. Weil das Wohnzimmer plötzlich vom gemütlichen Rückzugsort mit Sofa und Leseecke zu Arbeitsplatz, Schulklasse und Spielplatz geworden ist. Die größte Herausforderung dabei: Abgrenzung, emotional und räumlich.

Zum Glück gibt es Möbeldesigner, wie den deutschen Sebastian Herkner (2019 weltweit als Designer des Jahres gefeiert). Sein Berufsbild inkludiert, an alle Eventualitäten des Wohnens zu denken und dafür praktikable sowie ästhetisch schöne Lösungen zu finden.

Und dem kommt der 39-jährige Profi scheinbar auch in Krisenzeiten nach. Dass ihm das Timing dabei in die Hände spielt, sei ihm vergönnt. Denn erst vor wenigen Wochen präsentierte Herkner das Ergebnis seiner Zusammenarbeit mit dem französischen Möbelhersteller „La Manufacture“: Den Paravent „Venier-Screen“.

In Abstimmung tüftelten Herkner und La Manufacture an einem Raumteiler, der Sichtschutz bietet und trotzdem Lichtstrahlen durchlässt. „Seine Attraktivität liegt zunächst in seiner dekorativen Qualität, noch bevor seine Funktion berücksichtigt wird“, sagt der Hersteller über das Stück.

Der Paravent wurde aus breiten Streifen pflanzlichen Leders über ein Metallgerüst gewebt. Diese Art der Verarbeitung spiegelt die Philosophie des Unternehmens wieder: La Manufacture hat sich zum Ziel gesetzt, Möbel- und Modedesign miteinander zu verbinden.

Paradoxerweise verbindet die Umsetzung des Venier-Screens die beiden Welten, während seine Funktion für die gewünschte Trennung sorgt.

Preis auf Anfrage: contact@lamanufacture-paris.fr

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.