© Mikavaa

Webwelt
02/08/2015

"Plaans" dokumentiert den Baufortschritt

Mit diesem Werkzeug kann man den Status eines Projektes oder den Zustand der Wohnung festhalten.

von Ursula Horvath

Bei der Begehung einer Baustelle musste man früher stapelweise Pläne, einen Fotoapparat, Notizzettel, verschiedene Stifte und am besten auch noch ein Zeichenbrett mitschleppen. Heute genügt ein Tablet-PC mit einer guten Dokumentations-App.

Eine dieser Anwendungen heißt "Plaans" und ist eine Softwarelösung aus dem Hause Mikavaa. Das Werkzeug ist vor allem für Architekten, Gutachter, Handwerker und Innenausstatter gedacht. Aber auch private Bauherren können damit den Baufortschritt ihres Hauses oder den Status quo bei einer Sanierung festhalten. Facility Manager oder Hausverwalter können die App auch zur Dokumentation bei der Übergabe eines Objektes verwenden.
Und so funktioniert’s: Der Nutzer kann entweder einen Grundriss importieren oder über die Skizzenfunktion selbst einen Plan erstellen. Mit Fotos, Notizen und Sprachmemos kann man den Zustand des Objektes festhalten. Maße werden im Plan oder auf dem Foto eingetragen. Via Bluetooth oder WiFi-SD-Karte können Daten von externen Geräten wie einer Wärmebildkamera eingelesen und auf dem Grundriss zugeordnet werden.

Fotos und Kommentare werden mit dem Aufnahmedatum an der richtigen Stelle im Plan verortet. So weiß man auch Wochen später noch genau, wo und aus welcher Blickrichtung ein Foto aufgenommen oder an welcher Stelle bei der Begehung ein Kommentar gespeichert wurde.

Per E-Mail verschicken

Mit einem Tipp auf das Briefsymbol kann man das Projekt per eMail verschicken. Die Dokumentation wird automatisch in einer zip-Datei zusammengefasst und an das eMail angehängt. So kann man auch daheim oder im Büro weiterarbeiten. Eine Android-Version von Plaans gibt es (noch) nicht. "Aus technischen Gründen fokussieren wir uns vorerst auf die Entwicklung für iPad-Geräte", sagt Mikavaa-Geschäftsführer Johan Wagner. "Für den Datenaustausch zwischen der iPad-App und einem Desktop-Computer ist aber kein Apple-Computer notwendig. Bestehende EDV muss also nicht geändert werden."

Die App für das iPad erfordert iOS 6.1 oder neuer. Die Demoversion ist kostenlos über den Apple App Store erhältlich. Die Vollversion kostet 119,99 Euro. Updates bekommen die Nutzer kostenlos.www.plaans.com
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.