© Andaz Hotel

Wirtschaft Immobiz
04/08/2019

Neues Lifestyle-Hotel "Andaz" eröffnet in Wien

In einem von Renzo Piano entworfenen Gebäude sperrt im April ein „Andaz“ auf. Heuer kommen noch weitere Hotelmarken nach Wien.

von Barbara Nothegger

Wenn in ein paar Wochen das neue „Andaz“ Lifestyle-Hotel beim Hauptbahnhof Wien aufsperrt, dann soll vieles im Haus an den altehrwürdigen Prinzen Eugen erinnern. Sogar die Drinks, die in der Bar serviert werden. So steht etwa eine „Prinzessinnen Limonade“ aus Ingwer und Zitrone auf der Karte. Schließlich war der progressive Eugen von Savoyen Bauherr des gegenüberliegenden Schloss Belvedere und dient der Andaz-Marketingabteilung als Inspiration. Gözde Eren, General Manager des Andaz Vienna: „Im Hotel stehen zeitgenössische Architektur, Kunst, Mode und Kulinarik im Zentrum.“ Themen, die auch den Prinzen interessiert hätten.

Die Hotelmarke ist Teil der global agierenden Hyatt-Gruppe und Wien neben Amsterdam, München und London erst der vierte Andaz-Standort in Europa. Insgesamt gibt es 21 Ableger weltweit. „Wir sind sehr selektiv, was neue Hoteleröffnungen anbelangt. Die Stadt und das Gebäude müssen perfekt passen,“ so Gözde Eren, die bereits in der Türkei, Ukraine, Kirgistan, Indien und Ägypten in Hotels arbeitete.

Für das Andaz am Belvedere hat sich die Hotelkette ein ganz besonders Bauwerk ausgesucht: ein vom italienischen Stararchitekten Renzo Piano gestalteter Komplex direkt im neuen Quartier am Hauptbahnhof. Piano plante unter anderem bekannte Bauwerke wie „The Shard“ in London und das Centre Georges-Pompidou in Paris. In Wien ist es das erste Projekt, das Renzo Piano umsetzte. Markant an der Architektur ist, dass die Häuser auf neun Meter hohen Stelzen stehen. Auf diese Weise sollen die Grünflächen des Schweizer Gartens unter das Gebäude verlängert werden und durch die Höhe schöne Blicke auf das Schloss Belvedere garantieren.

Die Architektur drückt auch das Konzept des Andaz-Hotels aus: die umliegende Nachbarschaft soll im Hotel zu spüren sein und den Gästen authentische Erfahrungen ermöglichen. „Wir haben eine Kooperation mit dem nahe gelegenen Museum Belvedere21 und bieten maßgeschneiderte Shopping-Touren für unsere Gäste an“, so Gözde Eren, „kein Standardprogramm, das man sonst auch überall bekommt.“

Zielgruppe für das Andaz-Hotel sind Touristen und Geschäftsreisende, die einem lässigen Lifestyle mögen. Das Haus verfügt über 303 Zimmer, einen großen Konferenzbereich, einen Ballsaal, einer Rooftop-Bar sowie die Restaurants „Eugen21“ und „Cyclist“. Kostenpunkt: Ab 250 Euro pro Zimmer und Nacht.

Dass Wien nach wie vor ein wachsender Markt für Tourismus ist, zeigt ein Blick auf die Nächtigungsstatistik: Vergangenes Jahr verzeichnete Wien rund sechs Prozent mehr Übernachtungen.

Auf Hochtouren läuft deshalb die Eröffnung neuer Hotels: Anfang Februar sperrte etwa das Maxx by Steigenberger in der Margaretenstraße auf und Anfang März ein Standort der internationalen Lifestyle-Kette Max Brown in der Schottenfeldgasse.

Für August steht dann das Opening eines neuen „Mooons“ mit 170 Zimmern und 340 Betten an. Das Hotel, das von der Wiener Arcotel-Gruppe gemanagt wird, befindet sich ebenfalls wie das neue Andaz Vienna beim Hauptbahnhof Wien. Derzeit laufen außerdem die Bauarbeiten für zwei weitere spektakuläre Hotelprojekte, die 2020 ihre Pforten öffnen: Das ehemalige Radisson-Hotel am Parkring soll ein Fünf-Sterne-Haus der Marke „Almanac“ werden. Und in der Nähe des Pratersterns ist ein „The Student Hotel“ mit 1.600 Betten geplant.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.