© Stephan Huger

Wirtschaft Immobiz
02/04/2021

Die Gewinner des Fiabci Awards

Die Sieger des Fiabci Prix’d Excellence Austria wurden in fünf Kategorien gekürt. Die Jury würdigte Nachhaltigkeit und Innovation.

Mehrmals verschoben und dann endlich auf Sendung. Dienstag Abend, zweiter Bezirk in Wien, im leeren Theater Harmakom am Nestroyplatz: Unter großem Aufwand hat die Fiabci Austria eine Online-Preisverleihung auf die Beine gestellt. Vor zwei Jahren noch als große Abendgala ausgetragen, musste der diesjährige Fiabci Prix d’ Excellence Austria komplett anders durchgeführt werden. Trotzdem: Der Abend war ein großes Fest in schönem Ambiente, live zugeschaltet wurden die Finalisten und Gewinner.

Nachhaltigkeit im Fokus

„Alle Gewinner eint, dass sie nachhaltige Projekte geschaffen haben. Gerade in diesen herausfordernden Zeiten gebührt ihnen besonderer Applaus und wir freuen uns sehr, sie mit dem diesjährigen Prix d’ Excellence auszuzeichnen“, sagen Eugen Otto, Präsident der Fiabci Austria (Verband der Immobilienberufe) und Anton Holzapfel, ÖVI-Geschäftsführer und Partner der Auszeichnung.

5 Sieger

40 österreichische Immobilienprojekte haben 2020 um den Preis in fünf Kategorien gerittert. Fünf Projekte konnten sich durchsetzen, die Entscheidung ist der Jury schwergefallen: „Alle Finalisten haben großartige Arbeit geleistet, in Österreich gibt es viel Innovationsgeist“, so Jury-Vorsitzender Hannes Horvath.

Wohnbau Rondo

Der Wohnbau „Rondo“ wurde zum Sieger gekürt „Durch die einzelnen Gebäude ist dichter, aber qualitätsvoller Wohnbau möglich. Durch die individuell gestalteten Freiräume zwischen den Wohneinheiten ist ein hohes Maß an Privatsphäre gegeben“, so die Jury. Als sanierter Altbau wurde das Wohnhaus in der Mariahilfer Straße ausgezeichnet.

Sanierter Altbau

„Hier ist vor allem der innovative Umgang mit der gegliederten Fassade hervorzuheben“, so die Jury. Die Außenbeschattung wurde gelobt. Als Spezialimmobilie wurde das Therapiezentrum in Vorarlberg ausgezeichnet.

Therapiezentrum Lingenau

Die Jury: „Exzellente Werte bei den Baukosten, den Betriebskosten und den Lebenszykluskosten überzeugen nachhaltig.“ Das Gewerbeprojekt der Buwog wurde prämiert, weil „der aktive Umgang mit den Baumaterialien beim Abbruch und deren nachhaltige Wiederverwendung Vorbildwirkung für Abbruch- und Neubauprojekte haben soll“, so die Jury.

Phils Place am Wienerberg

Phils Place wurde in der Kategorie Hotel gekürt. „Anzuerkennen ist der engagierte Nutzungsmix der Anlage: Serviced Apartments, Gastro, Fitness und Nahversorgung“, so die Jury.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.