Bei Polystyrol unterscheidet man EPS (Styropor) und XPS (Styrodur). EPS wird vor allem als Fassadendämmung bei Wärmedämmverbundsystemen verarbeitet. XPS ist druckfester und eignet sich zum Beispiel für Kellerwände oder Bodendämmung mit hoher Belastung. Polystyrol wird häufig verwendet, denn es ist sehr günstig in der Anschaffung. Aus ökologischer Sicht ist das Material bedenklich: Das Erdölprodukt ist nicht verrottbar.

© MITEV - FOTOLIA

Wirtschaft Immobiz
02/04/2014

Dämmstoffe: Die Klassiker

von Ursula Horvath

Insulated wall with styrofoam, gird, texture…

Wärmedämmung

Flax stacks…

Hay…

Wood…

Female Sheep…

Dandelion seeds blown in the sky…

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.