Der deutsche Konsumgüterkonzern Beiersdorf hat seinen Umsatz vor allem dank florierender Geschäfte mit Kosmetika in den ersten neun Monaten in die Höhe geschraubt. Sorge bereitet aber das Klebstoffgeschäft rund um Tesa. Zwar bekräftigte der Nivea-Hersteller am Dienstag seine Gesamtjahresprognose, für den Klebstoffbereich nahm er seine Umsatzerwartung aber zurück.

© dpa/Angelika Warmuth

Wirtschaft
10/29/2019

Geschäft mit Kosmetik boomt: Beiersdorf steigert Umsatz

Der deutsche Konsumgüterkonzern Beiersdorf hat seinen Umsatz in den ersten neun Monaten in die Höhe geschraubt.

Der deutsche Konsumgüterkonzern Beiersdorf hat seinen Umsatz vor allem dank florierender Geschäfte mit Kosmetika in den ersten neun Monaten in die Höhe geschraubt. Sorge bereitet aber das Klebstoffgeschäft rund um Tesa. Zwar bekräftigte der Nivea-Hersteller am Dienstag seine Gesamtjahresprognose, für den Klebstoffbereich nahm er seine Umsatzerwartung aber zurück.

Hier rechnet Beiersdorf nur noch mit einem Wachstum von einem bis zwei Prozent - zuvor waren es drei bis vier Prozent gewesen.

In den ersten neun Monaten 2019 kletterte der Konzernumsatz um sechs Prozent auf 5,7 Mrd. Euro. Ohne Zukäufe und Währungseffekte legten die Erlöse um 4,3 Prozent zu. Das Klebstoffgeschäft hinkte hinterher - hier stiegen die Umsätze nur um 1,2 Prozent. Vor allem im Geschäft mit der kriselnden Auto-Industrie ließ Beiersdorf Federn. In Nordamerika ging der Umsatz der Sparte deshalb leicht zurück.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.