© KURIER/Deutsch

8. Dezember
12/05/2012

Feiertag auch fürs Verkaufspersonal

Billa und Zielpunkt bleiben geschlossen. Merkur, Bipa und Penny halten offen.

von Anita Staudacher

100 Prozent Feiertagszuschlag und Zeitausgleich oder gleich freigeben? Wie jedes Jahr rauchen die Köpfe der Händler, ob es sich lohnt, am 8. Dezember die Geschäfte offen zu halten. Dass der Marienfeiertag just auf einen Samstag fällt, macht die Sache heuer noch komplizierter. Vor allem Einkaufszentren erwarten den bisher umsatzstärksten Tag.

Einzelne Handelsketten haben sich dennoch für die Feiertagsruhe entschlossen. Inkonsequent verhält sich die Rewe-Gruppe: Während bei Billa bereits zum sechsten Mal in Folge die Läden geschlossen bleiben, halten die Konzerntöchter Merkur, Bipa und dieses Mal auch Penny offen. Diskonter Penny buhlt mit einem eigenen Urlaubsgewinnspiel um die Feiertags-Einkäufer.

Konkurrent

Zielpunkt lässt am Samstag seine Angestellten ebenfalls ausruhen, dafür soll am Freitag „Minus 15 Prozent auf alles“ zusätzliche Kundschaft anlocken. Auch bei Möbel Ludwig bleiben am Samstag die Rollländen unten. Baumax schert heuer aus und sperrt auf.

Friseur

Arbeiten am Feiertag heißt es heuer auch für viele Friseurinnen und Friseure. Dazu wurde zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaft eine Sondervereinbarung getroffen. Friseure haben am 8. Dezember ebenfalls Anspruch auf 100 Prozent Feiertagszuschlag.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.