© Lidl Österreich

Arbeitsrecht
08/21/2014

Lidl gab sich einen Betriebsrat

Die 4500 Beschäftigen des Diskonters haben nun eine Vertretung.

Rund 4.500 Beschäftigte von Lidl Österreich, davon mehr als 4.000 Angestellte, haben jetzt einen Betriebsrat. "Lidl Österreich hat das Angebot der Gewerkschaften, einen Betriebsrat zu gründen, aktiv mitgetragen", lobt Gerald Forcher, Regionalgeschäftsführer der GPA-djp (Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier). Nun gebe es zwei Teams (insgesamt 21 Betriebsräte und zehn Ersatzbetriebsräte), die alle Regionen abdecken.

Die Gewerkschaft freut sich über den "zweiten Schritt zum Wohl der Arbeitnehmern bei Lidl Österreich innerhalb kurzer Zeit". Mit Jahresanfang wurden die Mindestlöhne und -gehälter für alle Beschäftigten auf mindestens 10 bzw. 11 Euro pro Stunde angehoben und liegen damit 15 Prozent über dem Kollektivvertrag.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.