Symbolbild

© APA/EPA/Boris Roessler

Wirtschaft

Das sind die neuen Unternehmen im DAX

Die Zahl der im deutschen Aktienindex Dax vertretenen Unternehmen steigt von 30 auf 40.

09/06/2021, 08:37 AM

Die Liga der grĂ¶ĂŸten börsennotierten Unternehmen Deutschlands erhĂ€lt Zuwachs: Die Zahl der im deutschen Aktienindex Dax vertretenen Unternehmen steigt von 30 auf 40, die Namen der AuserwĂ€hlten gab die Deutsche Börse am Freitagabend bekannt. Entscheidend fĂŒr die Mitgliedschaft im Dax ist kĂŒnftig nur noch der Börsenwert und nicht lĂ€nger auch das Handelsvolumen. Der Nebenwerteindex MDax verkleinert sich von 60 auf 50. Als Lehre aus dem Wirecard-Skandal mĂŒssen Dax-Werte kĂŒnftig auch weitere Kriterien zu ProfitabilitĂ€t und Coporate Governance erfĂŒllen.

Es folgt eine Liste der zehn Dax-Neulinge:

Air France Airbus A380 retirement flight near Paris

AIRBUS

Jahresumsatz: knapp 50 Milliarden Euro, Mitarbeiter: gut 130.000. Groß genug fĂŒr den Dax ist der Flugzeugbauer und RĂŒstungskonzern seit langem - jetzt reicht auch der Handelsumsatz fĂŒr die erste Börsenliga aus. Denn bislang wurde das Papier in erster Linie in Paris gehandelt, die Frankfurter Börse spielte fĂŒr den deutsch-französischen Konzern nur eine nachrangige Rolle. Mit einer Marktkapitalisierung von rund 92 Milliarden Euro steht Airbus kĂŒnftig auf Platz vier im Dax, nach Siemens und vor der Deutschen Telekom. GegrĂŒndet wurde das Gemeinschaftsunternehmen 2000, als Fusion der deutschen DASA, der französischen Aerospatiale-Matra und der spanischen CASA.

BRENNTAG

Jahresumsatz: 11,7 Milliarden Euro, Mitarbeiter: mehr als 17.000. Brenntag ist WeltmarktfĂŒhrer im Handel von Chemikalien und Inhaltsstoffen. Das Essener Unternehmen bietet mehr als 10.000 verschiedene Produkte an, die es in großen Mengen kauft und lagert. In kleinere Mengen aufgeteilt und verpackt werden diese dann an rund 195.000 Kunden aus den verschiedensten MĂ€rkten geliefert - etwa Firmen aus den Bereichen Beschichtungen, Nahrungsmittel, Öl & Gas, Pharma, Körperpflege und Trinkwasseraufbereitung. Das Brenntag-Netzwerk hat 550 Standorte in Europa, Nord- und SĂŒdamerika sowie in Asien.

HELLOFRESH

Jahresumsatz: 3,75 Milliarden Euro, Mitarbeiter: mehr als 11.00. 0Der Aufstieg in den Dax dĂŒrfte auch mit der Corona-Krise zusammenhĂ€ngen, in der Menschen rund um den Globus das Kochen in der eigenen KĂŒche fĂŒr sich entdeckten. HelloFresh verdient sein Geld mit Pappkartons, die mit abgemessenen Lebensmitteln und Rezeptkarten gefĂŒllt sind. Damit beliefern die Berliner mittlerweile 7,7 Millionen Kunden - vor der Corona-Pandemie Ende 2019 waren es weniger als drei Millionen gewesen. Inzwischen ist das zehn Jahre alte Unternehmen in 15 LĂ€ndern aktiv und Branchenprimus in den USA.

PORSCHE SE

Jahresumsatz: 107 Millionen Euro, Mitarbeiter: 916. Die von den Familien Porsche und Piech kontrollierte Holding verdient Milliarden ĂŒber ihre Beteiligung von 53,3 Prozent an den Stammaktien von Volkswagen. Der VW-HauptaktionĂ€r mit seinen drei Dutzend Mitarbeitern in Stuttgart macht keinen Umsatz. Den erzielt nur die Tochter PTV aus Karlsruhe, ein Berater und Softwareanbieter fĂŒr MobilitĂ€tslösungen mit knapp 900 BeschĂ€ftigten. Die PSE ist außerdem an fĂŒnf Technologieunternehmen in den USA und Israel beteiligt und hĂ€lt Ausschau nach weiteren Investments. Vorstandsvorsitzender ist VW-Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch.

FILE PHOTO: The logo of German sports goods firm Puma is seen at the entrance of one of its stores in Vienna

PUMA

Umsatz: 5,2 Milliarden Euro, Mitarbeiter: 14.300, Vor dem zweiten Weltkrieg stellten die BrĂŒder Rudolf und Adolf Dassler ihre Sportschuhe noch gemeinsam her - in den Kriegsjahren folgte das ZerwĂŒrfnis. Das Ergebnis: 1948 wurde Puma gegrĂŒndet, von Rudolf, wĂ€hrend Adolf sich mit Adidas selbststĂ€ndig machte. Beide Firmen haben immer noch ihren Sitz im frĂ€nkischen Herzogenaurach in der NĂ€he von NĂŒrnberg. Puma hinkt Adidas jedoch beim Umsatz seit langem hinterher. Der Luxuskonzern Kering war 2007 bei Puma eingestiegen und wollte das Unternehmen auf Mode und Lifestyle ausrichten. Er verlor aber bald das Interesse und trennte sich 2018 von der Mehrheit. Puma-Chef Björn Gulden, ein ehemaliger Fußballspieler, rĂŒckt nun den Sport stĂ€rker in den Vordergrund.

QIAGEN

Jahresumsatz: 1,87 Milliarden Dollar, Mitarbeiter: rund 5900. Das Diagnostikunternehmen wurde 1984 von Wissenschaftlern der DĂŒsseldorfer UniversitĂ€t gegrĂŒndet und bot zunĂ€chst neue Methoden fĂŒr die Aufreinigung von NukleinsĂ€uren als TrĂ€ger von Erbinformationen an. 1996 wurde Qiagen als erste deutsche Firma an der US-Technologiebörse Nasdaq gelistet, 1997 folgte die Notierung an der Frankfurter Börse. Heute zĂ€hlt die auf Tests zum Nachweis von Krankheiten sowie LaborgerĂ€te spezialisierte Gesellschaft mehr als 500.000 Kunden. Qiagen profitierte zuletzt stark von einer hohen Nachfrage nach Corona-Tests.

SARTORIUS

Jahresumsatz: 2,3 Milliarden Euro, Mitarbeiter: mehr als 10.600. Der Laborausstatter unterstĂŒtzt Biotech-Wissenschaftler und -Ingenieure auf der ganzen Welt bei der Entwicklung und Herstellung von Medikamenten - von der ersten Idee bis zur Produktion. Diesen bietet das 1870 gegrĂŒndete Göttinger Unternehmen Produkte und Technologien zur Herstellung von Biopharmazeutika. Sartorius gehört zudem zu den MarktfĂŒhrern bei Laborwaagen, Pipetten und Verbrauchsartikeln. Sartorius-Produkte werden auch bei der Herstellung von Corona-Impfstoffen und -Medikamenten gebraucht, die GeschĂ€fte laufen also gerade gut: In diesem Jahr soll der Umsatz um 45 Prozent wachsen.

SIEMENS HEALTHINEERS

Jahresumsatz: 14,5 Milliarden Euro, Mitarbeiter: mehr als 65.000. Die ehemalige Siemens-Medizintechniksparte ist seit MĂ€rz 2018 an der Börse vertreten, die Geschichte des Unternehmens reicht mehr als 120 Jahre bis in die frĂŒhen Zeiten des Siemens-Konzerns zurĂŒck. So schrieb Wilhelm Conrad Röntgen, der Entdecker der nach ihm benannten Strahlen, ĂŒber ein Produkt aus Erlangen: „Ihre Röhren sind in der That sehr gut.“ Heute ist Siemens Healthineers vor allem im Gebiet der diagnostischen Bildgebung - etwa mit RöntgengerĂ€ten - oder bei Labordiagnostik aktiv. Seit dem Kauf von Varian im April zĂ€hlt sich Siemens Healthineers auch zu den MarktfĂŒhrern in der Strahlentherapie bei Krebserkrankungen.

SYMRISE

Jahresumsatz: 3,52 Milliarden Euro, Mitarbeiter: Rund 10.800. Symrise deckt mit mehr als 30.000 Produkten das ganze Feld der Riech- und Geschmacksstoffe ab: Ob der Mintgeschmack der Zahnpasta oder ParfĂŒms - in unzĂ€hligen Alltagsprodukten steckt eine Note Symrise. So stammt etwa die Vanille im Magnum-Eis von dem niedersĂ€chsischen Unternehmen, ebenso wie der Duft Be Delicious von Donna Karan. Symrise hat in den vergangenen Jahren zudem sein GeschĂ€ft mit Zusatzstoffen fĂŒr Tierfutter deutlich ausgebaut und erwartet dort ein starkes Wachstum.

FILE PHOTO: FILE PHOTO: The logo of fashion retailer Zalando is pictured at the new headquarters in Berlin

ZALANDO

Jahresumsatz: 18,8 Milliarden Euro, Mitarbeiter: rund 14.500. Der Werbeslogan „Schrei vor GlĂŒck“ hat Zalando 2012 einem breiteren Publikum bekannt gemacht. Seitdem liefert der OnlinehĂ€ndler Schuhe, Mode, aber auch Kosmetikprodukte von inzwischen mehr als 1500 Marken ins Haus. Vor allem das Plattform-GeschĂ€ft wĂ€chst. Dabei verkaufen andere HĂ€ndler, Modemarken oder stationĂ€re LĂ€den ihre Waren ĂŒber Zalando und zahlen dafĂŒr und fĂŒr Logistik-Dienstleistungen Geld.

Wir wĂŒrden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfĂŒr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Das sind die neuen Unternehmen im DAX | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat