Die AUA überfliegt auch den Luftraum von Iran und Irak nicht mehr

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
04/14/2020

Corona-Virus: Airlines verlieren heuer 290 Milliarden Euro Umsatz

Der Luftverkehr insgesamt dürfte um 48 Prozent rückläufig sein.

Die Fluggesellschaften weltweit werden nach einer Schätzung des Verbands IATA heuer wegen der Coronavirus-Pandemie Umsatzeinbußen in Höhe von 290 Milliarden Euro erleiden. Die IATA hob damit am Dienstag ihre drei Wochen alte frühere Prognose deutlich an, die von einem Umsatzausfall von 230 Milliarden Euro ausgegangen war.

Die nun prognostizierten 290 Milliarden Euro bedeuten im Passagiergeschäft einen Rückgang der Fluggäste um 55 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Luftverkehr insgesamt dürfte 48 Prozent rückläufig sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.