Stopp-Corona-App

Stopp-Corona-App

© Florian Christof

Wirtschaft
06/11/2020

Corona-App soll 20 Millionen Euro kosten

Die von der deutschen Regierung entwickelte Corona-Tracing-App kostet nach Angaben aus der Regierung rund 20 Millionen Euro.

Es bleibe beim Zeitplan, die App kommende Woche vorzustellen und dann auch für Nutzer zum Herunterladen anzubieten, hieß es am Donnerstag in Regierungskreisen.

Der laufende Betrieb werde rund 2,5 bis 3,5 Millionen Euro kosten, unter anderem für zwei Hotlines. Die App soll Nutzer nachträglich informieren, wenn sie in die gefährliche Nähe mit einem Corona-Infizierten gekommen sind.

Die Tracing-App sei kein Allheilmittel, sondern ein weiteres Instrument, um die Ausbreitung des Virus zu stoppen, wurde betont.

Man befinde sich im "Endspurt" der Entwicklung. An der Komptabilität mit nationalen Tracing-Apps anderer Länder mit einem Datenaustausch werde noch gearbeitet, hieß es mit Blick auf die Urlaubsreisen, die kommende Woche auch in andere EU-Staaten wieder möglich sein werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.