© APA/dpa/Christophe Gateau

Wirtschaft
09/23/2021

Großbritannien: Notfallvisa für Arbeitskräfte gefordert

Wegen fehlender Landarbeiter und Lkw-Fahrer drohen Versorgungslücken bei Lebensmitteln. Panikkäufe werden befürchtet.

Die Sorgen vor ernsthaften Lebensmittel-Engpässen in Großbritannien nehmen zu. Mehrere britische Lebensmittelfirmen und Verbände warnten angesichts der angespannten Versorgungslage vor Hamsterkäufen in der Weihnachtszeit. Die Lebensmittelversorgung des Landes stehe "auf Messers Schneide", schrieb die Chefin des Bauernverbands National Farmers' Union, Minette Batters, in einen Brief an Premierminister Boris Johnson. Der Brief wurde von mehreren Lebensmittelverbänden unterzeichnet.

Man brauche Notfallvisa, um ausländische Arbeitskräfte rekrutieren zu dürfen. "Ohne das werden wir mehr leere Regale haben, und Verbraucher werden Panikkäufe machen, um durch den Winter zu kommen", schrieb Batters.

Leere Regale

In den vergangenen Monaten waren in Großbritannien immer wieder Engpässe bei verschiedenen Produkten aufgetreten, so dass einige Regale leer blieben. Das liegt vor allem an einem starken Mangel an Arbeitskräften in der Landwirtschaft und bei Lastwagenfahrern, der sich durch Brexit und Pandemie verschärft hat. Nun belasten zusätzlich hohe Gaspreise und ein damit verbundener Mangel an CO2, der für die Verpackung von Fleisch und anderen frischen Produkten genutzt wird, die Branche zusätzlich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.