Michael Kofler (Programmdirektor) und Kurt Raunjak (Chefredakteur) statten W24 mit einer "Frühjahrs-Format-Kollektion" aus. (c: w24)
Wirtschaft atmedia
03/01/2013

W24 verändert die Primetime

at"Neun neue Formate" setzen Programmdirektor Michael Kofler und Chefredakteur Kurt Raunjak in das ab 4. März 2013 laufende Programm. Acht der Formate sind in der Primetime angesetzt und lösen an ihren Plätzen derzeit noch laufende Formate ab. "Wir haben unser Programm in den Bereichen Nachrichten, Information, Unterhaltung und Sport weiterentwickelt", skizziert Raunjak. Die Umsetzung erfolgte mit neuen Content-Partnern wie etwa die Austria Presse Agentur und Radio Wien. Das sind die neuen und die von diesen an den Sendeterminen abgelösten Formate:

Mein Wien, ein Wochenmagazin in dem während 45 Minuten Wissenswertes über die Stadt zu sehen sein wird. Sendetermin: Donnerstag, 20:15 Uhr. Derzeit laufen dort bis 21 Uhr die 15-Minuten-Formate Streifzüge, Stadtgespräch und Kulturraum. Mein Wien wird nach Donnerstag-Erstausstrahlung sieben Mal von Montag bis Freitag wiederholt.

Doku Wien schließt am Donnerstag um 21 Uhr an Mein Wien an. Während 30 Minuten wird hiermit die "Bundeshauptstadt wie sie leibt und lebt" zu sehen sein. Diese Doku löste an ihrem Sendeplatz die beiden 15-Minuten-Formate Gut beraten und wien:null ab. Ihr folgt wiederum Wiener Bezirksblatt TV. Doku Wien wird am selben Abend und danach samstags und sonntags also insgesamt drei Mal wiederholt.

Freitags um 20:15 Uhr löst Mel Merio, die als neues "Sender-Gesicht" auftrit und somit Programm- und Marken-Images transportiert, die bisherige Koch-Schiene um diesen Zeit ab. Frau Merio bringt "Hausmasta" Peter Pansky - beide sind oben zu sehen - in die Sendung Mehr vom Leben mit Mel Merio mit. Beide empfangen in der 90-Minuten-Show Gäste. Gemeinsam sollen dann zugunsten der Zuschauer Tipps zu den Themenbereichen Ernährung, Wohlbefinden, Entspannung und Bewegung ausgetauscht werden. Die Sendung aus Mel Merios Wohnzimmer wird nach ihrer Erstausstrahlung zwei Mal wiederholt. Einmal sofort freitags nach Guten Abend Wien. Dort entfallen den, die jetzt noch ausgestrahlten Nachrichten. Einmal samstag um 18:05, was wiederum Auswirkungen auf das Talk-Format W24 Spezial haben wird.

Vor Mel Merios-Lebenspflege-Format wird das 15-Minuten-Format Strom der Erinnerungen zu sehen sein. Hierbei handelt es sich um einen temporären Programmteil der in der Zeit von 4. März bis 31. Juli von Montag bis Freitag von 20 bis 20:15 Uhr ausgestrahlt wird. Für dieses Format wurden Überlebende des Hitler-Holocaust interviewt, die im 15. Wiener Gemeindebezirk wohnten. Strom der Erinnerungen wird täglich zweimal wiederholt. Samstag und Sonntag werden alle Folgen einer Woche gebündelt gesendet.

Sonntag ab 19 Uhr, ohne Wiederholung, macht W24 Radio sichtbar. Denn da steht Österreich Musik Radio Wien live auf dem Programm.

Am Montag Abend - 20:45 Uhr - steht künftig Sport am Limit, ein 15-minütiges Magazin zur österreichischen Extrem-Sportszene, auf dem Programm. Darin inkludiert sind News aus der Fussball-Bundesliga. An diesem Sendeplatz war bislang Knöppels Sportlounge angesetzt. Möglicherweise rutscht diese Format auf 21 Uhr und ersetzt Sportplatz Schule. Nach den 30 Minuten in Knöppels Sportlounge würde dann ab 4. März Sport am Limit wiederholt.

Einen festen Platz im Montag-Programm bekommt der Verleger Christian Mucha und seine zehnminütigen Perspektiven auf und in die österreichischen Mediengesellschaft. Mucha am Montag wird am Sendetag zweimal wiederholt.

Keinen fixen Platz bekommt Science Talk mit Josef Broukal, der ja ein fester Bestandteil des W24-Mittwoch-Programms ist. Das 60-minütige Formate zu Forschung und Entwicklung wird anlaßbezogen Montag Abend um 22:45 gezeigt. Und nicht wiederholt.

Dienstag wird die Primetime richtig "Feicht". Nach Beim Feicht folgt um 20:45 Uhr Feicht on tour. Oliver Feicht castete dafür Co-Moderatorin-Kandidatinnen. Mit sechs auserwählten Damen geht er nun auf Tour und sie müssen quasi on Air beweisen, wie qualifiziert sie für den zu vergebenden Modertorinnen-Platz sind. Das Format wird nach seiner Erstausstrahlung viermal wiederholt.

Im Zuge dieses programmlichen "Frühjahrsputzes" wurden auch W24.at und das Studio in dem Guten Abend Wien live auf Sendung geht, verändert. Das Studio bekam ein neues Raum- und Farbkonzept. Und der Online-Auftritt des Senders ist mit einer Twitter-Wall für die Social TV-isierung sowie einem Live-Stream und einer Mediathek für die Erhöhung des Programm-Nutzungsgrades und die Reichweite ausgestattet.

atmedia.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.