Stephan Thurm, Geschäftsführer Funke Digital, der künftig von Berlin aus die Digitalprojekte des Medienkonzerns managen wird. (c: vol.at)
Wirtschaft atmedia

Thurm wechselt zu Funke

de, atStephan Thurm, bis Mitte 2008 als Geschäftsführer des Vorarlberger Medienhauses/Russmedia mit den Agenden Digital sowie Marketing und Sales tätig, übernimmt ab 1. Jänner 2014 den Ausbau des Digitalbereichs der Funke Mediengruppe.

12/13/2013, 01:09 PM

Thurm folgt bei Funke Digital Mark-Oliver Multhaup nach, der mit Jahresbeginn 2014 in die Chefredaktion der Tageszeitung WAZ wechselt und dort geschäftsführender Redakteur wird.

Er verließ das Vorarlberger Medienhaus im Jahr 2008 um für die Ippen-Gruppe, des Verlegers Dirk Ippen, die als fünftgrößte Zeitungsgruppe Deutschlands gilt, digitale Medienprojekte umzusetzen. Dort realisierte Thurm zuletzt regionale Internet-Portale und lokale Rubrikenmärkte.

2013 wechselte er dann in die Geschäftsführung der markt.gruppe, einem Anzeigen-Netzwerk zur crossmedialen Online-Print-Vermarktung. Dieser Vermarkter ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Ippen Gruppe, der Funke Mediengruppe und von ProServ Medien Service.

Die Funke Mediengruppe ist Hälfte-Eigentümer der Kronen Zeitung.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Thurm wechselt zu Funke | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat