Wirtschaft atmedia
02/09/2009

Strenge Rechnung, gute Freunde

at // Corinna Drumm, Sat.1 Österreich-Geschäftsführerin, wiederholt im "Horizont Austria"-Interview das duale Wunschziel für Österreich: der ORF bekommt seine Gebühren und auch jenen Anteil, den die Länder für sich beanspruchen und die Privaten machen Werbung. Da die heimische Medienpolitik salomonische, klaren Lösungen bevorzugt, insistiert Drumm auf die bereits versprochene Medienförderung in Höhe von 20 Millionen Euro für die Privatsender. Und sie bekräftigt nochmals die Forderung die Werbemöglichkeiten des ORF zu beschränken, das Product Placement komplett abzuschaffen und den öffentlich-rechtlichen Auftrag klar zu definieren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.