Markus Breitenecker plant, Gründungsideen und Investitionen zu einem Reichweiten-starken TV-Inhalt zu machen. (c: puls 4)
Wirtschaft atmedia
03/14/2013

Puls 4 bereitet Start-up-Show vor

atDer Casting-Gedanke steckt auch in der von Puls 4 geplanten und vor der Realisierung stehenden Start-up-Show. Der Sender transferiert das Pitch-Geschehen aus dem Business-Alltag ins Fernsehen. In der Show erhalten Gründer und potenzielle Gründer die Gelegenheit ihre Geschäftsmodelle, Unternehmensideen und Entwicklungen vor Investoren zu präsentieren. Und on Air sollen auch Beteiligungs- und Investitonsentscheidungen gefällt werden. Wir dürfen gespannt sein, wie sowohl Start-ups und Investoren, zwei auf Diskretionen in diesen Geschäftsphasen angewiesene Peer-Groups, ihre Pitches öffentlich inszenieren oder ob die Show in einem Scripted Reality-Format mit Darstellern mündet.

Jedenfalls ist die Bewerbungsphase für die Show angelaufen.

"Mit diesem Format wollen wir zeigen, dass es viele gute Ideen in Österreich gibt und wie vielfältig die Gründerlandschaft in den verschiedenen Bereich ist. Außerdem erhalten Jung-Unternehmer durch das Format sehr direkten Kontakt zu hochkarätigen, potenten Investoren und die Möglichkeit ihre Produkte zu präsentieren", skizziert Markus Breitenecker, Geschäftsführer von ProSiebenSat.1 Puls 4, die Intention der Show.

Das Medien-Unternehmen will damit die, seit Jahresbeginn 2013 in SevenVentures Austria angesiedelten Bestrebungen der Start-up-Beteiligungen - Media for Equity und Media for Revenue - akzentuieren und diese medial als Zielgruppen-Programm aufbereiten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.