Wirtschaft atmedia
02/10/2009

Identitätssucher - Identitätsstifter

eu // Am Aufbau einer eigenen Identität arbeiten zentral- und osteuropäische Länder, konstatiert Manfred Berger, Managing Director von DraftFCB + Kobza. Seine Einschätzung bezieht sich weniger auf die politische als auf die wirtschaftliche Situation der Märkte und im speziellen auf die Markenartikel-Anbieter. Diese regionale Schwäche ist wiederum ein Vorteil für internationale Markenartikler. Berger gewinnt der gegenwärtigen Krise in osteuropäischen Märkten Positives ab. Sie ermöglicht vereinheitlichte Werbekonzepte, die in der gesamten Region etabliert werden können.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.