Wirtschaft atmedia
02/12/2009

Es geht ums nackte Überleben

usa // "Ich möchte wirklich nicht übertreiben, aber wenn ich ehrlich bin, wird es nicht einmal mehr fünf Jahre dauern, bis Zeitungen verschwinden. Der Auflagenrückgang beschleunigt diesen Prozess mit einer solchen Geschwindigkeit, dass viele Fachleute in den USA inzwischen von einer `Todesspirale´ sprechen." Das prognostiziert der Washington Post-Journalist Marc Fisher. Er lässt im Interview mit der Süddeutschen Zeitung die Ressentiments von Print-Journalisten und Verlegern gegenüber neuen Medien durchblicken. Und er macht auch eine, angesichts der Umbrüche in der Medienbranche grassierende Resignation spürbar, die in der Warnung vor der demokratiegefährdenden Wirkung des Sterbens von Massenmedien gipfelt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.