Wirtschaft atmedia
02/13/2009

Die Insider

at // Ein Insider berichtet der Presse, dass er nur "Beschädigte und Verlierer" im ORF nach dem zwangsläufig durchgesickerten internen Schreiben von ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz an Programmdirektor Wolfgang Lorenz sieht. Nicht derselbe aber andere Insider mutmaßen, dass sich Wrabetz damit "in Stellung bringen will", um "einige Direktoren über die Klinge springen zu lassen". Andere Insider verraten Heute, dass "schon etliche Tricks angewendet werden mussten, um das Vorjahresdefizit des ORF irgendwie knapp unter die 100-Millionen-Euro-Marke zu `drücken". Die Gratiszeitung weiß auch, dass Medienstaatssekretär Josef Ostermayer bei Bundespräsident Heinz Fischer war, um ihn "über den bevorstehenden Umbau des Stiftungsrates" zu informieren.

Bis "Mai oder Juni", so die Kaufzeitung soll das neue ORF-Gesetz stehen an dem die Regierung "derzeit mit Hochdruck arbeitet", um damit den Stiftungsrat auf "arbeitsfähige Größe zu schrumpfen".

DiePresse.com (Die Presse, Seite 28)Heute.at (Heute, Seite 6)
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.