Wirtschaft atmedia

Das Kindle rettet die Verlagswelt

int // Amazon-Chef Jeff Bezos stellte gestern Nachmittag in New York Kindle 2 vor. Das mediale Getösse ist enorm. Bezos Pressekonferenz wurde via Liveblog mitverfolgt und kommentiert. Der Amazon-Boss beschreibt Kindle 2 "so dünn wie ein typisches Magazin und leichter als ein Taschenbuch". Das digitale Lesebuch kann bis zu 1.500 Titel beherbegen. Mittels Text-to-Speech-Funktion können sich die Nutzer die Texte vorlesen lassen. Amazons Kindle stimuliert zunehmend die Phantasien von Zeitungsverlegern. In den USA wird intensiv nachgedacht mit welchem Geschäftsmodell News von Zeitungs- und Zeitschriften-Verlagen auf dem Kindle vermarktet werden können.

02/10/2009, 07:27 AM

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Das Kindle rettet die Verlagswelt | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat