Wirtschaft
01.08.2018

278 heimische Brauereien versorgen die Biertrinker

Neuer Rekord bei den Brauereien. Branche rechnet mit steigendem Absatz bei alkoholfreiem Bier.

Der Trend zu neuen Kreationen auf dem Biermarkt hat auch die Zahl der Brauereien in Österreich steigen lassen. Derzeit sind 150 gewerbliche und 128 Hausbrauereien in Betrieb. Das ist laut dem österreichischen Brauereiverband ein neuer Rekord.

Wegen der niedrigen Erntemengen an Braugerste werden die heimischen Brauereien mehr davon aus dem Ausland importieren müssen. Der Gesamtbedarf der heimischen Brauereien beträgt jährlich mehr als 200.000 Tonnen Braugerste.

106 Liter Bier wurden 2017 inklusive alkoholfreiem Bier pro Jahr und Kopf getrunken. Damit liegt Österreich im internationalen Vergleich auf Platz zwei nach Tschechien.

„In Zukunft werden wir jedenfalls einen weiteren weltweiten Anstieg des alkoholfreien Bieres sehen“, ist die Geschäftsführerin des Brauereiverbandes Jutta Kaufmann-Kerschbaum überzeugt. Dies gelte vor allem für Länder, in denen Alkohol aus religiösen Gründen nicht erlaubt ist.

Alkoholfrei

Bisher war alkoholfreies Bier in Österreich nicht unbedingt der Verkaufsschlager. Seit 2000 hat sich der Inlandsabsatz von alkoholfreiem Bier lediglich um 1,3 Prozent erhöht.

Eine Hitzewelle ist dem Bierabsatz immer abträglich. Bei Temperaturen über 28 Grad wird weniger Bier und statt dessen mehr Wasser getrunken.