Der Biorhythmus beschreibt die Tagesform des Menschen.

© Getty Images/iStockphoto/Massonstock/iStockphoto

Der Biorhythmus liegt im Blut
02/28/2017

Der Biorhythmus liegt im Blut

Ein neues Programm errechnet anhand von Blutproben den individuellen Biorhythmus, der unter anderem die Tagesform des Menschen beschreibt.

" ZeitZeiger", so der Name der computergesteuerten Methode, erstellt basierend auf bestimmten Parametern eine Prognose des Tag-Nacht-Rhythmus. Konkret werden 15 verschiedene Gene zur Analyse herangezogen. Erprobt wurde das Analysetool von einem Forscherteam an der medizinischen Fakultät der US-amerikanischen Vanderbilt University.

Bisher sei die Bestimmung des Biorhythmus durch menschliche Gewebeproben in unzureichender Form erfolgt, erklärt Studienleiter Jake Hughey das Programm. Nun konnte erstmals die Anzahl der beeinflussenden Gene eingegrenzt und die daraus abgeleitete Methode an insgesamt 60 Probanden getestet werden.

Hughey zufolge könnten durch eine genaue Vorhersage des Biorhythmus unter anderem Störungen des Schlaf-Wach-Rhythmus besser diagnostiziert und das Timing der Behandlung optimiert werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.