Wellness
18.08.2017

Video von Wadenkrampf verbreitet sich im Netz

Ein User hat auf Facebook ein Video eines besonders spektakulären und schmerzhaften Wadenkrampfs hochgeladen.

Viele Menschen kennen das schmerzhafte Gefühl, wenn ohne jegliche Vorwarnung ein Krampf in der Wade auftaucht. Häufig passiert das nach dem Sport oder im Schlaf. Beim Schwimmen in kaltem Wasser kann ein Krampf im Bein einen schwerwiegenden Unfall nach sich ziehen.

Facebook-User Angel Bermudez hat kürzlich ein Video eines besonders spektakulären und schmerzhaften Wadenkrampfs nach einem Workout auf Facebook hochgeladen.

Das Video wurde bereits über 18 Millionen Mal aufgerufen und über 200.000 Mal geteilt.

Was passiert bei einem Krampf?

Bei einem Krampf kommt es zu einer Kontraktion des Muskels. Normalerweise löst sich diese Anspannung kurz darauf wieder. Ist das nicht der Fall, handelt es sich um einen Krampf. Nicht immer sind die Ursachen von Wadenkrämpfen bekannt. Häufig ist aber Magnesiummangel ein Faktor. Zu diesem kann es zum Beispiel kommen, wenn man stark schwitzt und zu wenig Flüssigkeit zu sich nimmt. Auch hohe Blutzuckerwerte bei Diabetes können dazu führen, dass der Körper Flüssigkeit und damit wichtige Mineralstoffe wie Magnesium verliert. Darum sollte man bei regelmäßigen Wadenkrämpfen einen Arzt aufsuchen, um abzuklären, ob beispielsweise eine Nervenreizung oder Durchblutungsstörung vorliegen könnte.

Was kann man bei einem Wadenkrampf tun?

Um einen Wadenkrampf zu lösen, kann es helfen, zu dehnen. Zum Beispiel in dem man im stehen beide Hände gegen eine Wand drückt und das Bein mit dem Krampf nach hinten stelle. Die Ferse des Beins kräftig in den Boden drücken.

Vorbeugend empfiehlt es sich, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten und magnesiumreiche Lebensmittel wie beispielsweise Vollkornprodukte oder Nüsse zu sich zu nehmen. Außerdem kann man auf unterschiedliche Magnesiumpräparate aus der Apotheke zurückgreifen.