Wellness
22.03.2017

Süße Bilder: Verwöhn-Spa für Babys

So genießen Babys die ersten Wochen auf der Welt.

Es ist nie zu früh für Luxus, denken sich Mamas in Südafrika, Australien und Spanien. Deshalb nehmen sie ihre Babys und buchen für sie eine Behandlung im Baby-Spa. Und dort können die Kleinen es sich gut gehen lassen: Floaten im warmen Wasser und entspannende Massagen.

Der BabySpa wirbt damit, dass sich die Babys durch die Hydrotherapie köperlich und geistig - was in diesem Alter eng verbunden ist - besser entwickeln. "Die Kinder lernen in ihrem eigenen Rythmus", beruhigt der BabySpa im australischen Perth.

Schon die Neugeboreren können sich dort schon von den Strapazen ihres kurzen Lebens erholen, ab einem halben Jahr sind sie zu groß und ihre Mütter müssen sich einen neuen Zeitvertreib suchen.

Seit 2005 wird das besondere Babyschwimmen in Kapstadt angeboten, entwickelt und ungesetzt von Laura Sevenus. Jetzt gibt es auch ihre Spas in Perth (Australien) und in Madrid. Rund 65 Euro kosten 45 Minuten mit Baden und Massage. Die Nachahmer sprießen überall aus dem Boden, auch in Deutschland gibt es inzwischen einen BabySpa.

Lesen Sie auch: Ein Fotograf macht die entzückendsten Unterwasser-Baby-Bilder

Sie lernen dort auch gleich andere entspannungsbedürftige Babys kennen und können mit ihnen gemeinsam plantschen.

Baby Javier ist es 9 Tage alt und fühlt sich im warmen Wasser wie in Mamas Bauch. Und was macht man dort: Schlafen!

Die Mädels bringen sich gleich eine Beschäftigung mit: die Quietschente.