Wellness
09.04.2017

Ein Fertigprodukt, das Ernährungsexperten lieben

Im Interview mit dem Magazin Self verrät eine Ernährungsberaterin, auf welches gesunde "Fertigprodukt" sie schwört.

Ein Fertigprodukt, das sogar Ernährungsberater lieben? Ja, das gibt es tatsächlich. Amy Gorin, Ernährungsberaterin aus New Jersey, hat immer ein paar Gläser Tomatensauce im Küchenregal. Daraus zaubert die ernährungsbewusste US-Amerikanerin Melanzani-Aufläufe oder Zoodle-Gerichte. Bei Letzterem handelt es sich um Gemüse-Nudeln, die mittels Spiralschneider aus Zucchini hergestellt werden. Tomatensauce kommt bei Gorin auch aufs Fladenbrot - ein alternativer Pizzaboden.

Überzeugt ist Gorin auch vom gesunden Potenzial des Nahrungsmittels: "Studien haben gezeigt, dass der Körper das in Tomaten enthaltene Lycopin aus den gekochten, passierten umd abgefüllten Tomaten besser aufnehmen kann", erklärt sie.

Lycopin gehört zur Klasse der Carotinoide und wird in hohen Konzentrationen in Tomaten (und Hagebutten) gefunden. Lycopin zählt zu den Antioxidantien und hilft dabei freie Radikale im menschlichen Körper unschädlich machen. Freie Radikale sind maßgeblich am Alterungsprozess des Körpers beteiligt, da sie die Reparatur- und Entgiftungsfunktion der Körperzellen beeinträchtigen.