(v. l.n.r.) Mag. Klaus Malle, Country Managing Director von Accenture,
Dr. Werner Kerschbaum, Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes

© Martina Draper

Lernhaus
12/18/2014

Ein weiteres partnerschaftliches Jahr

Accenture verlängert die Partnerschaft mit dem Lernhaus um ein weiteres Jahr

Das Lernhaus, ein Projekt des Österreichische Roten Kreuzes und des Vereins Kurier Aid Austria, bietet Kindern und Jugendlichen mit Lernschwierigkeiten Förderunterricht in Kleingruppen und Einzelbetreuung durch Pädagogen und Mentoren aus der Wirtschaft an. Der Managementberatungs-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleister Accenture unterstützt das Lernhaus bereits seit 2011 und hat als Partner der ersten Stunde maßgeblich dazu beigetragen, das Lernhaus zu einem Vorzeigeprojekt für Bildung und Integration mitzugestalten.

Accenture zeigt Engagement

Im Rahmen seines Corporate Citizenship Programms „Skills to Succeed“ stellt Accenture neben finanziellen Mitteln insbesondere Mitarbeiter zur Verfügung, die die Jugendlichen im Lernhaus bei ihrem Pflichtschulabschluss begleiten. Das Unternehmen bietet seinen Mitarbeitern dabei die Möglichkeit, ihre freiwillige Unterstützung als Mentoren zur Hälfte als Arbeitszeit zu verbuchen. Von 2011 bis Ende 2014 waren das rund 1.500 Stunden. Mit Unterstützung von Accenture haben in den letzten drei Jahren mehr als 100 Kinder und Jugendliche daran erfolgreich teilgenommen und konnten von der individuellen Förderung profitieren.

Bildung: der Schlüssel für die Zukunft

Auch für das kommende Jahr wird Accenture dem Lernhaus wieder tatkräftig zur Seite stehen. „Um in wirtschaftlicher und demokratiepolitischer Hinsicht wettbewerbsfähig sein zu können, braucht es gut ausgebildete junge Leute. Das Lernhaus schafft dafür die Voraussetzungen und begleitet die Jugendliche bestmöglich auf ihrem Weg zum Arbeitsmarkt“, so Mag. Klaus Malle, Country Managing Director von Accenture.

Auch Dr. Werner Kerschbaum, Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes, unterstreicht die Bedeutung der Bildung als Grundvoraussetzung für soziale und wirtschaftliche Entwicklung. „Bildungsdefizite und ihre soziale Vererbung, mangelnde Sprachkompetenz und fehlende Integration gehören zu den größten gesellschaftlichen Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte“, so Dr. Kerschbaum. „Das Lernhaus greift gemeinsam mit Accenture diese Herausforderungen auf und bietet eine maßgeschneiderte Unterstützung an. Es freut mich ganz besonders, mit Accenture einen außerordentlich verlässlichen und professionellen Partner an unserer Seite zu haben.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.