Style 06.02.2018

Zara lockt Kunden mit ausgefallenem Store-Konzept

© Bild: Zara

Die spanische Modekette hat in London seinen weltweit ersten Pop-Up-Store eröffnet, der für ausschließlich Onlinebestellungen gedacht ist.

Deutlich größere Auswahl, kein Anstehen bei der Kassa und auch Sonntags die Möglichkeit einzukaufen - Onlineshops machen dem Einzelhandel zunehmend Konkurrenz. Die spanische Modekette Zara probiert die beiden Welten mit einem innovativen Konzept zu verbinden.

Anprobieren und nach Hause liefern lassen

Im Londoner Einkaufszentrum Westfield Stratford wurde der weltweit erste Zara-Pop-Up-Store eröffnet, der zwar auf den ersten Blick wie eine normale Filiale aussieht, jedoch ein komplett neues Shopping-Erlebnis anbietet. Kunden können sich dort das gewünschte Kleidungsstück aussuchen und anprobieren, aber nicht gleich mitnehmen.

Zara-popup.jpg
© Bild: Zara

Das Personal ist mit mobilen Endgeräten ausgestattet und hilft bei der Bestellung der Ware, die am gleichen oder nächsten Tag nach Hause zugestellt wird. Auch Umtausch und Rückgabe ist dort möglich. Als besonderes Extra wurden die Spiegel im Shop mit integrierten Info-Screens aufgerüstet, welche passende Produkte vorschlagen.

Bis Mai ist der Store noch geöffnet, während zeitgleich im Einkaufszentrum die Renovierungsarbeiten für eine Zara-Filiale der Superlative mit fast 50.000 Quadratemetern laufen.

( kurier.at , mz ) Erstellt am 06.02.2018