Style
16.01.2018

Würden Sie dieses Outfit aus Kindheitstagen tragen?

Immer mehr Frauen entdecken die Latzhose wieder - statt dem Schnuller werden heute jedoch edle Blusen und Taschen dazu kombiniert.

Es gibt wohl kaum ein Kleidungsstück, das viele so an ihre Kindheit erinnert, wie die Latzhose. Vom Babyalter an hat sie viele begleitet und schaffte in den Neunzigerjahren schließlich den Sprung in die Regale internationaler Modemarken. Irgendwann verschwand sie schließlich in die hintersten Ecke des Kleiderschranks und war lange Zeit nur in Vintage-Shops zu finden. In ihren aktuellen Kollektionen haben Designer das Kleidungsstück mit Retro-Charme nun neu interpretiert - und Blogger den Trend bereits aufgegriffen.

Marina the Moss zeigt auf Instagram, wie Fans der Siebziger Jahre eine Latzhose kombinieren können. Zum Trendteil mit ausgestellten Beinen trägt die Deutsche ein T-Shirt mit Statement-Ärmeln und ein Halstuch. Accessoires, wie die Tasche von Maison Heroine, und eine Cateye-Sonnenbrille verleihen dem Look eine Prise Eleganz.

Rianne Meijer zeigt auf ihrem Account, wie der Einteiler an kalten Wintertagen warm hält. Die Blondine zieht darunter dicke Strickpullover an und kombiniert dazu Boots.

Wer seine Latzhose abends ausführen möchte, kann sich von der Italienerin Chiara Ferragni inspirieren lassen. Die 30-Jährige stylt zu ihrem Jeans-Modell luxuriöse Spitzenblusen.

Extra-Tipp: Besonders lässig wirkt die Latzhose, wenn einer der beiden Träger lässig hinunterhängt.