Darf es ein bisschen mehr Volumen sein?

© /PeopleImages/iStockphoto

Kraftlos & platt
11/05/2015

Wow-Mähne: 6 Haar-Tipps für mehr Volumen

Auf Ihrem Kopf ist von Fülle keine Spur? Wir verraten, wie Sie mehr Schwung ins Haar zaubern.

von Maria Zelenko

Vor allem feine Haare neigen dazu. kraftlos herunter zu hängen und selbst nach aufwendigem Föhnen schnell wieder in sich zusammenzufallen. Dank ein paar einfachen Tricks können Sie Ihren platten Haaren neues Leben einhauchen.

1. Der Haarschnitt muss stimmen

Jedes noch so gute Shampoo und Styling nützt nichts, wenn die Basis nicht stimmt. "Achten Sie auf einen guten und regelmäßigen Haarschnitt. Ein frischer Schnitt gibt dem Haar gesundes Aussehen und lässt es wieder im natürlichen Look erstrahlen. Außerdem hält auf formlosem Haar kein Volumen. Eine Kurzhaarfrisur benötigt alle vier Wochen einen neuen Schnitt, bei langen Haaren reicht eine Periode von sechs bis acht Wochen", empfiehlt Sally Brooks, International Hair Stylist von Nivea.

2. Farbe wirkt Wunder

Neben dem richtigen Haarschnitt, kann auch eine Coloration den kleinen, aber feinen Unterschied machen. Warme Reflexe bei Braunhaarigen und helle Strähnen bei Blondinen schummeln nicht nur optisch mehr Fülle hinzu. Durch den Färbeprozess wird die oberste Haarschicht aufgeraut, wodurch die Haare sofort griffiger werden und voller wirken.

3. Richtig Haare waschen

Bereits unter der Dusche können Sie viel dafür tun, damit die Haare später nach "mehr" aussehen. Spezielle Volumen-Shampoos und -Conditioner reinigen und pflegen das Haar, ohne es zu beschweren. Top-Stylistin Katharina Strassl rät außerdem dazu, das Haar nicht zu heiß zu waschen und immer gut auszuspülen. "Und wenn man denkt, dass alles gut ausgewaschen ist – nochmals ausspülen!", so die Expertin. Sogenannte 2-in-1-Produkte sind nichts für feines Haar, da sie dieses noch kraftloser aussehen lassen.

4. Clevere Tools

Wenn es ans Styling geht, schwört Haar-Expertin Sally Brooks auf Lockenwickler und einen guten Föhn. "Mit großen Klettlockenwicklern können Sie schnell und einfach mehr Schwung in Ihr Haar bringen, ohne es zu beschweren."

5. Express-Styling

Wenn es mal schnell gehen muss, kann man auf die Lockenwickler verzichten. "Wenn Sie keine Zeit für Wickler haben, probieren Sie einmal, Ihr gewünschtes Volumen mit einer großen runden Bürste zu erhalten. Dafür müssen Sie Ihre Haare zuerst trocknen. Dann Strähne für Strähne mit Styling-Spray ansprühen. Beim Eindrehen der Strähnen die Bürste auf halber Länge locker um 360 Grad um sich selbst drehen. Danach den Föhn kurz auf die Strähne richten und auskühlen lassen."

6. Weniger ist mehr

Bei wenig Volumen neigt so manche Frau dazu, ihr Haar mit einer Unmenge an Stylingspray pushen zu wollen. Doch damit bewirkt man genau das Gegenteil. Deshalb sollten sämtliche Styling-Produkte sparsam eingesetzt werden. Absoluter Produkt-Liebling von Katharina Strassl ist das Volumen-Puder. "Finish- oder Anti-Frizz Produkte sind für Volumen eher kontraktproduktiv, weil sie das Haar tendenziell beschweren", so die Friseurin.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare