Women of the Year: Viel Glamour

Während in New York das Magazin "Glamour" die Frauen ehrte, lud in London "Harper's Bazaar" zu selbiger Veranstaltung - mit weit mehr Glanz.

Gleich zwei "Women of the Year"-Galas an einem Abend: Während in New York das Magazin Glamour einlud, wartete Harper's Bazaar in London nicht nur mit mehr Glamour, sondern auch mehr Stars auf.

Im Bild: Jennifer Lopez wurde Montagabend als "Women of the Year" geehrt. Doch beginnen wir mit der Prominenz in New York: Die amerikanische Schauspielerin Emma Stone erschien zu den "21. Glamour Magazine Women of the Year Awards" in einem goldfarbenem Kleid von Lanvin. Und auch die Politikerin Condoleezza Rice glitzerte in einer angesagten Metallic-Farbe. Die nächsten Damen setzten hingegen auf die Unschuldsmasche: Ganz in Weiß von Versace hüllte sich Sängerin Jennifer Lopez, ... ... Schauspielerin Jessica Alba setzte auf den derzeit wieder modernen Bubikragen von Tory Burch und ... ... ihre Kollegin Lea Michele strahlte in Jenny Packham. Für einen Rosa hatte sich hingegen Aktrice Lala Vasquez entschieden und ... ... Kollegin Kerry Washington posierte in einer Marchesa-Robe in der Trendfarbe Gelb. Wahren Glamour gab es hingegen in London zu sehen, dort lud das Magazin Harper's Bazaar zu den "Women of the Year Awards". Hier war Gold eine der meistgetragenen Farben des Abends: Musikerin Florence Welch wählte dazu eine Spitzenrobe von Alexander McQueen. Goldfischchen: Die Model-Schwestern Poppy Delevingne und ... ... Cara Delevigne. Auf schwarzen Zottelpelz mit viel Glamourfaktor setzte Model Eva Herzigova. Ebenso wie Kollegin Amber Le Bon Und auch die Topmodels Elle Macpherson sowie ... ... Natalia Vodianova erschienen in der Nichtfarbe. Model und It-Girl Daisy Lowe setzte mit schwarzen Lippenstift noch eines drauf. Edles Dunkelblau wurde es bei Mannequin Lily Cole. Designerin Roksanda Ilincic stach in ihrer schneeweißen Robe regelrecht heraus. Weniger Glamour versprühte hingegen die Popmusikerin Jesse J in einem violettfarbenem Jumpsuit.
(KURIER.at) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?