Kate im August 2016

© pps.at

Style
05/31/2019

Warum trägt Herzogin Kate ständig Pflaster?

Die 37-Jährige zeigt sich seit vielen Jahren regelmäßig mit zugeklebten Händen.

Herzogin Kate sieht bei ihren öffentlichen Auftritten stets wie aus dem Ei gepellt aus. Nur ein Detail stört immer wieder das perfekte Bild: Die 37-Jährige wird ständig mit Pflastern an ihren Händen abgelichtet.

Dauernd verletzt?

Wie beispielsweise kürzlich bei der Eröffnung der Chelsea Flower Show in London. An zwei Tagen hintereinander zeigte sich die dreifache Mutter mit gleich zwei bandagierten Daumen. Vergangene Woche fielen Fans die zugepflasterten Finger beim ersten Besuch des Gartens auf.

Auch beim gemeinsamen Rundgang mit der Queen am darauffolgenden Tag waren die Finger geschützt, als die Herzogin von Cambridge ein luxuriöses Kleid von Erdem ausführte.

Ältere Fotos zeigen, dass in den vergangenen Jahren Pflaster regelmäßige Begleiter der Ehefrau von Prinz William waren. Im November 2016 wurde sie mit einem auf der linken Hand abgelichtet.

Im August des selben Jahres hatte sich Kate mal wieder den Daumen verletzt.

 

 

Der britische Boulevard spekuliert, dass sich Kate die Verletzungen an ihren Händen beim Gärtnern zugezogen hat, einem ihrer liebsten Hobbys. Das würde auch erklären, warum sie bei der Chelsea Flower Show bandagiert war. Denn dort hat die Herzogin höchstpersönlich Hand angelegt.

Der Buckingham Palast verweigerte eine Antwort auf die Anfrage von The Mirror, warum die Herzogin ständig mit Verletzungen an den Händen zu sehen ist: "Wir haben kein Kommentar zu den Pflastern", hieß es in der Antwort. Der Grund dürfte also weiterhin Kates Geheimnis bleiben.

Mode-Metamorphose: Kate damals und heute

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare