Style
27.07.2018

Warum Sie im Flugzeug nie Make-up tragen sollten

Warum das Reisen mit Foundation, Concealer und Co. nicht empfehlenswert ist.

Immer mehr Promis, darunter Topmodel Gigi Hadid, posten auf Instagram Fotos von ihren ungeschminkten Gesichtern im Flugzeug. Doch während Stars dank der besten Gesichtspflegeprodukte und Kosmetikbehandlungen meist eine makellose Haut haben, plagt sich unsereins häufig mit unreiner Haut und Augenringen. Diese wollen viele, vor allem wenn man Richtung Urlaubsdestination noch mit blasser Haut aufbricht, oft mit Foundation, Concealer und Mascara abdecken. Das Problem: Schweres Make-up kann auf Reisen die Haut massiv stressen.

Feuchtigkeitsverlust

Die Änderung des Luftdrucks in Kombination mit der Klimaanlage in der Kabine haben einen großen Einfluss auf die Talgdrüsen. Vor allem bei Langstreckenflügen verliert die Haut viel Feuchtigkeit. Nicht nur die Hände werden trocken, auch im Gesicht nehmen viele innerhalb kurzer Zeit Spannungsgefühle wahr.

Wer dann mit reichhaltigen Cremen vorbeugen will und zusätzlich eine stark deckende Foundation aufträgt, riskiert, dass die Talgdrüsen verstopfen. Die trockene Luft plus die trockene Haut (und vielleicht noch Stress) sind also perfekte Grundbedingungen für die Entstehung von Pickeln. Hinzu kommt, dass stark mattierende Foundations und Puder die Haut zusätzlich austrocknen und die Haut dadurch im Extremfall nach dem Flug stark dehydriert ist.

Statt sich für den Flug mit Make-up zuzukleistern, sollte der Fokus auf die Pflege gelegt werden. Für den Fall, dass vor der Fahrt zum Flughafen keine Zeit mehr für das Abschminken bleibt, sollten immer Abschminktücher in der Handtasche sein. Spätestens wenn der Sitzplatz eingenommen wurde, gründlich abschminken und mit einem Thermalwasserspray in Reisegröße die Haut beruhigen. Anschließend eine Tagescreme auftragen. Diese sollte idealerweise einen Lichtschutzfaktor enthalten, da UVA-Strahlen durch die Fensterscheiben durchdringen und angesichts der Flughöhe viel intensiver wirken. UVA-Strahlen verursachen zwar keine Sonnenbrände, sind jedoch für die Entstehung von Hautkrebs und frühzeitige Hautalterung verantwortlich.