Style
29.03.2017

Pflege: Dieser Inhaltsstoff sorgt für Traumhaut

Vitamin C kann nicht nur dem Immunsystem auf die Sprünge helfen. In der Hautpflege hat es sich als wahres Allround-Genie bewährt.

"Deine Haut sieht super aus!" ist ein Kompliment, über das sich jede Frau freut. Was nur wenige wissen: Statt nach Cremen mit Inhaltsstoffen zu suchen, deren Namen man kaum aussprechen kann, sollte man lieber auf einen alten Bekannten zurückgreifen: Vitamin C.

Tschüss freie Radikale und Pigmentflecken

" Vitamin C zählt zu den Antioxidantien. Das heißt es kann, sofern mehrmals täglich in ausreichender Konzentration aufgetragen, freie Radikale unschädlich machen", sagt Dermatologin Barbara Franz im Gespräch mit dem KURIER. Freie Radikale, die für frühzeitige Hautalterung verantwortlich sind, werden durch Luftverschmutzung, Rauchen oder Sonneneinstrahlung freigesetzt.

Neben seiner Funktion als Radikalfänger kann Vitamin C noch viel mehr: Die Säure hilft der Haut bei der Neubildung von Kollagen, welches für jünger aussehende Haut sorgt, und kann nebenbei auch noch Pigmentflecken aufhellen. Hautarzt David Orentreich weiß außerdem: "Spuren, die nach erfolgreicher Abheilung von Hautunreinheiten auftreten, werden reduziert." Kurz: Vitamin C ist ein echter Star der Hautpflege.

Angewendet werden Seren und Cremen mit Vitamin C am besten ganzjährig. "Denn auch im Winter leidet die Haut unter belastenden Faktoren wie Feinstaub", weiß Franz. Da die Wirkung der Ascorbinsäure im Laufe der Zeit immer mehr nachlässt, ist es wichtig, dass Fläschchen und Tiegel lichtgeschützt aufbewahrt werden. Bei Clinique ist man sogar einen Schritt weiter gegangen. Der neue "Fresh Pressed Daily Booster" ist ausschließlich in vier einzelnen Ampullen erhältlich. In diesen befindet sich frisches Vitamin C in Pulverform, welches für einen maximalen Effekt innerhalb einer Woche aufgebraucht werden sollte. Tipp: Am besten morgens und abends auf die zuvor gereinigte Haut auftragen.