So unterschiedlich fallen Jeans bei den einzelnen Modeketten aus

© Twitter/chloemmx

Style
03/20/2019

Virales Foto: So frustrierend ist der Jeanskauf für Frauen

Chloe Martin wollte nur eine neue Hose finden. Doch die Hersteller machen es ihren Kundinnen nicht leicht.

Dass aus Shopping-Lust schnell Shopping-Frust werden kann, musste Chloe Martin kürzlich am eigenen Leib erfahren. Die Schottin wollte eigentlich nur eine neue Jeans kaufen. Die Suche nach dem passenden Modell wurde jedoch zur Herausforderung. Ihrem Unmut darüber machte die 18-Jährige nun auf Twitter Luft.

"Falls ihr euch jemals gefragt habt, warum Frauen von Konfektionsgrößen so frustriert sind, jede abgebildete Jeans ist Größe 12 (Anm.: deutsche Konfektionsgröße 40)", schrieb Martin auf ihrem Account und postete dazu ein Foto, das mehrere Jeans-Modelle übereinander liegend zeigt.

Verunsicherung beim Kauf

Das Foto zeigt deutlich: Von minimalen Unterschieden kann nicht die Rede sein. "Anscheinend gibt es keine Bemühungen, Kleidergrößen endlich einheitlich zu machen. Wenn Größe 12 oben steht, sollte ich doch bitte in jedem Laden eine Größe 12 dafür bekommen. Das macht junge Menschen nur noch unsicherer und ein paar High Street-Marken stellen sich klar gegen junge Frauen!", sagte die junge Frau aus Glasgow in einem Interview mit Buzzfeed.

Über 300.000 Mal wurde der Post mittlerweile geteilt. "Kein Wunder, dass wir alle nur noch Jogging- und Yogahosen tragen", schrieb eine Frau sarkastisch unter Chloe Martins Posting. Zahlreiche weitere Frauen berichteten von ihren frustrierenden Erfahrungen beim Shopping.

Chloe Martin fordert nun, alle Jeans in Taillen- und Beinlänge anzugeben. Die zweite Option wären genormte Größen.