So machen Sie Ihre Füße fit für Sandalen

Wer kennt das nicht: Plötzlich ist es heiß und die Sandalen locken, doch die Füße sind noch nicht bereit.

KURIER.at widmet sich den oft vernachlässigten Füßen und gibt Tipps, wie Sie Ihre Füße schnell Sandalen-fit machen. 1. Schritt: Einweichen  Ein Fuß lässt sich besser pflegen, wenn die Haut weich ist. Nägelschneiden und Hornhaut entfernen funktioniert danach umso besser. 2. Schritt: Hornhaut entfernen Dazu eignen sich verschiedene Produkte: ... ... Im feuchten Zustand funktioniert es am Besten mit einem Bimsstein (vorher bitte mit Seife einreiben, sonst tut es weh). Trocken können Sie spezielle Anti-Hornhaut-Konzentrate und Hornhautentferner (zum Beispiel von Scholl) verwenden. Eine etwas Abenteuerliche Variante bietet die Entfernung abgestorbener Hautschüppchen mit Hilfe von Knabberfischen. Die Kangal-Fische knabbern zart an den Zehen und sorgen dafür, dass die Hautschüppchen schonend entfernt werden.

Nähere Infos unter: www.knabberfisch.at Schritt 3: Babyweiche Füße

Besonders wichtig nach abgeschlossener Hornhautentfernung ist das Eincremen. Schrundensalben, Hirschtalgcreme und Ähnliches sorgen für zarte Füßchen. (zum Beispiel von Scholl (Bild), Burgit oder Compeed). Besonders schön sind im Sommer lackierte Zehennägel. Durch sie werden die Füße zu einem perfekten Blickfang. Für Mutige gibt es den ewigen Trend Rot, für Damen, die es weniger auffällig bevorzugen, eignen sich Pastelltöne. Im Bild: Links: Roter Nagellack von Essie, daneben Zartrosa "Resist and Shine Titanium" von L'Oréal Paris. High Heels sind eine Belastung für unsere Füße, vor allem der Ballen leidet oft unter der Höhe. Erleichterung verschaffen Gel-Pads ("Party Feet" von Scholl) oder eine kühlende Fußcreme vor dem Schlafen gehen. Wurden die Füße durch zu enge Schuhe in Mitleidenschaft gezogen und es entstanden Blasen, helfen Blasenpflaster (zum Beispiel von Compeed) sehr schnell. Ab in die Sandale!
(KURIER.at) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?