Style
21.11.2017

Opernball 2018: Dolce & Gabbana entwerfen Diadem

Das italienische Designer-Duo konnte für die Gestaltung des diesjährigen Schmuckstücks gewonnen werden.

Am 8. Februar 2018 wird sie ihren großen Moment feiern - wie die Opernball-Tiara aussieht, wurde bereits jetzt bei der Präsentation in Wien enthüllt. Für die Gestaltung des Schmuckstücks konnten heuer Dolce & Gabbana gewonnen werden. Das italienische Designer-Duo ließ sich für den Entwurf von der Mozart-Oper Le nozze di Figaro inspirieren.

Alles Oper!

"Muntere Jugend, streue Blumen" heißt es in der achten Szene des ersten Akts. Passend dazu haben die Modemacher zarte Blumen auf geschwungenen Blättern appliziert. Je 702 Swarovski-Kristalle zieren unter anderem jedes einzelne Diadem - eine Zusammenarbeit, die bereits seit den Fünfziger Jahren besteht.

Auf die Textstelle wurden die beiden italienischen Design-Stars übrigens von Opernball-Organisatorin Maria Großbauer aufmerksam gemacht. Dolce & Gabbana, deren Stil sie persönlich sehr liebe, hätten ihren Wunsch nach einem Opernkonnex nicht nur erfüllt, sondern sogar übertroffen, sagte Großbauer. "Es ist die absolute Krönung des Gesamtkonzepts ‚Alles Oper!‘ – meine Freude ist riesig", so die Ball-Chefin.

Ist es nicht das erste Mal, dass Swarovski einen großen Namen aus der Modewelt gewinnen konnte. Im vergangenen Jahr war

kein Geringerer als Karl Lagerfeld für das Schmuckstück verantwortlich

. "Jedes Mal aufs Neue fühlen wir uns geehrt, diese Tradition in Zusammenarbeit mit hochkarätigen Designern fortzusetzen“, sagte Nadja Swarovski, Mitglied des Swarovski Executive Board.