© Getty Images/iStockphoto/RapidEye/istockphoto.com

Style
05/21/2019

Make-up-Artist verrät Trick gegen tränende Augen

Ob starker Wind oder blendende Sonne - wie bei feuchten Augen verschmierender Mascara vorgebeugt werden kann.

Ganz gleich wieviele Taschentücher man hervorholt - tränen die Augen erst einmal, ist das Ganze schwer zu stoppen. Wind, Pollen oder auch eine Unverträglichkeit auf Make-up-Produkte kann schuld sein. Für Visagisten gehört es deshalb zum Beruf, zu wissen, was schnell bei feuchten Augen hilft. Schließlich sollen Mascara, Lidschatten und Foundation dort bleiben, wo sie hingehören.

Kopf zurück, Mund auf

"Ich hoffe immer, dass meine Kunden keine feuchten Augen bekommen", sagte Mario Dedivanovic, Lieblings-Visagist von Kim Kardashian, kürzlich im Interview mit Cosmopolitan. "Aber wenn sie es tun, sage ich ihnen, dass sie ihren Kopf zurücklegen, den Mund öffnen und nur durch die Nase einatmen sollen. Das hilft dabei, die Tränen einzusaugen und sie daran zu hindern, das Gesicht herunter zu rollen." 

Wer regelmäßig unter tränenden Augen leidet, kann zu wasserfester Mascara greifen - sollte beim Abschminken jedoch besonders vorsichtig sein. Wird stark gerieben, können Wimpern ausfallen. Tipp: Das mit Abschminklotion getränkte Wattepad einige Sekunden auf das geschlossene Auge halten, damit diese einwirken kann. Erst dann sanft abnehmen.