(FILES) This file photo taken on December 10, 2014 shows editor-In-Chief of Vogue Italia Franca Sozzani attending the Valentino Sala Bianca 945 Event in New York City. \r Editor-in-chief of Vogue Italy Franca Sozzani, a major figure of the fashion world, died aged 66, said on December 22, 2016 the Ieo Foundation (European Institute of Oncology) for which she was president. / AFP PHOTO / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / Dimitrios Kambouris

© APA/AFP/GETTY IMAGES/DIMITRIOS KAMBOURIS

Mit 66
12/23/2016

Italien: Langjährige "Vogue"-Chefin gestorben

Franca Sozzani hat die italienische Modebranche wie kaum eine andere geprägt.

Die italienische Mode-Journalistin und Stil-Ikone Franca Sozzani ist am Donnerstag im Alter von 66 Jahren gestorben. Von 1988 bis 2006 war sie Chefredakteurin von Vogue Italia. Später war die gebürtige Lombardin für mehrere Magazine der Vogue-Gruppe tätig. Sie galt als Vertraute der Großen der italienischen Modeszene wie Donatella Versace und Giorgio Armani.

Die als "Lady der italienischen Mode" bekannte Sozzani, die seit längerer Zeit krank war, galt als Trendsetterin. "Mailand verliert heute eine wichtige Vertreterin des italienischen Stils. Sie war viel mehr als nur einer Modejournalistin, sie konnte vor allen anderen Trends erkennen", sagte der Mailänder Bürgermeister Giuseppe Sala.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare