Style
21.07.2017

Frau beweist: "Kleidergrößen sind ein Blödsinn"

Eine Instagram-Userin postete Fotos aus der Umkleidekabine. Darauf zu sehen: Zwei Hosen, die eigentlich gleich groß sein müssten.

Jede Frau kennt den Moment, wenn man sich ein Kleidungsstück in der Größe, die man normalerweise trägt, aussucht und beim anschließenden Anprobieren feststellt: Das geht sich vorne und hinten nicht aus. Was eigentlich eine 38 sein müsste, ist so klein geschnitten, dass man eigentlich eine 42 gebraucht hätte. Auch Katy, die auf Instagram einen Account unter dem Namen @wodthefork betreibt, staunte nicht schlecht, als sie bei der Modekette Express auf der Suche nach neuen Hosen war.

Produktionsfehler

Sie postete eine Foto-Collage, auf der die gleiche Hose scheinbar in verschiedenen Größen zu sehen ist. Dem ist jedoch nicht so. Sie probierte lediglich exakt das gleiche Modell in zwei Farben, aber in derselben Konfektionsgröße an. Während die schwarze Variante links im Bild nicht einmal über die Oberschenkel passte, saß das dunkelblaue Modell rechts sogar etwas locker.

"Kleidergrößen sind ein absoluter Blödsinn", schrieb Katy unter die Aufnahmen. "Wieso ich das teile... Wenn ihr euch mal wieder in einer Umkleidekabine wiederfindet und kurz davor seid, in Tränen auszubrechen, weil etwas nicht passt, denkt an dieses Foto!" Es gebe bei ihr Zeiten, wo sie in "Small" hineinpasst und Momente, in denen sie sich nicht einmal in "Large" hineinquetschen könne. Ihr Fazit: "Niemand wird wissen, ob ihr eine Größe kleiner oder größer nehmen musstet. Wir sollten unseren Wert nicht an einer Zahl bemessen."