Auch Cara Delevingne setzt auf Choker

© REUTERS/PETER NICHOLLS

It-Piece
05/20/2016

Choker: Modisches Relikt der Neunziger ist zurück

Zuerst in, dann out und nun schon wieder als Trend-Teil deklariert wurde dieses Schmuckstück.

von Maria Zelenko

Hätte man gewusst, dass es dieses Schmuckstück jemals wieder auf die modischen Hit-Listen schafft, wären vielen davon die Entsorgung am Flohmarkt oder Müll erspart geblieben. Der Choker galt in den vergangenen Jahren als Relikt der Neunziger Jahre, welches man mit einem Schmunzeln aus den Tiefen der Schmuck-Schatulle holte - und es dort schnell wieder vergrub. Doch so schnell wie Trends gehen, kommen sie auch wieder und der Choker ist nun offiziell zurück. Models und

Blogger
tragen das wiederentdeckte Accessoire bereits um den Hals.

Der richtige Choker für jeden Typ

Am besten kommen die Schmuckstücke in Kombination zu schulterfreien Kleidern und Tops zur Geltung, dürfen aber auch gerne zu Blusen gestylt werden. Wer es minimalistisch mag, greift zu Metall-Versionen oder Stoffbändern (z.B. aus Spitze). Wer auffallen will, kann sich wie Kim Kardashian mit der Glitzer-Variante schmücken.

Verspielte Typen können ihre Outfits mit Leder-Varianten zum Binden aufpeppen. Letztere gibt es vom Wiener Label "We Are Flowergirls" auch mit bunten Bommeln und Quasten zu kaufen.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.