An Céline Dions Outfit wurde kein gutes Haar gelassen.

© APA/AFP/ANGELA WEISS

Leben Mode & Beauty
05/07/2019

Céline Dion bei Met Gala: "Sieht aus wie trocknende Pasta"

Die Twitter-Gemeinde hatte einiges zum Outfit der Sängerin zu sagen. Diese hatte das Motto ursprünglich falsch verstanden.

Es waren unzählige silberfarbene Fransen, in die sich Céline Dion Montagnacht hüllte, als in New York die Met Gala stattfand. Im Zuge der glamourösen Veranstaltung wird jedes Jahr im Mai die Mode-Ausstellung des Metropolitan Museum of Art eröffnet. Heuriges Motto: "Camp: Fashion Notes".

"Wir werden zusammen campen?"

Die 51-Jährige hatte ursprünglich vor, in einem ganz anderen Outfit auf dem roten Teppich zu erscheinen. "Ich dachte jeder wird miteinander schlafen", sagte sie im Interview mit E! Entertainment. "Wir werden zusammen campen? Das ist nicht mein Ding." Jemand informierte die Musik-Legende gnädigerweise darüber, dass es sich beim Begriff "Camp" nicht ums Zelten handelt, sondern um das Synonym für die Liebe zur Künstlichkeit und Übertreibung.

"Übertreiben kann ich", dachte sich wohl Dion und kontaktierte Oscar de la Renta, um ihr eine Kreation für die Met Gala zu schneidern. Das Modehaus stattete die dreifache Mutter mit einer silberfarbenen Robe mit unzähligen Fransen aus. Dazu trug Dion aufwendigen Kopfschmuck.

Während sich Dion sichtlich wohl in ihrem Glitzer-Look fühlte, fühlten sich manche Twitter-Nutzer an ihr Lieblingsessen erinnert. "Céline Dion sieht aus wie ein Nudeltrockner und ich meine das als höchstes Kompliment", schrieb eine Frau auf ihrem Account.

Eine andere verglich Dions Kopfschmuck mit einem Kopfkratzer.

Aufheben kann sich Céline Dion dieses Outfit allemal. Es hätte nämlich auch ganz gut auf eine Bühne in Las Vegas gepasst.

Alle Star-Looks von der Met Gala 2019

 

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare