Style
02.10.2017

Luxus-Designer verpasst Crocs einen neuen Look

Der hässlichste Schuh der Welt wurde einem Makeover unterzogen.

Die einen lieben sie, die anderen hassen sie. Klar ist jedoch: Crocs fallen nicht gerade in die Kategorie der schönen Schuhe. Macht nichts, dachte sich Modemacher Demna Gvasalia - und erklärte die Schlapfen kurzerhand zum It-Piece der Frühjahr/Sommer-Saison 2018.

Bei seiner Show für das französische Luxusmodehaus Balenciaga stellte der Designer seine Version des für viele hässlichsten Schuhs der Welt vor. Schicker ist dieser nicht geworden, jedoch allemal ein Hingucker. Zehn Zentimer Plateau-Absatz gepaart mit bunten Ansteckern und knalligen Farben - so sehen die neuen Crocs für Fashionistas aus.

"Es ist ein sehr innovativer Schuh. Er ist leicht, er wird in einem Stück aus einem Formschaum gefertigt und genau diese Techniken sowie die Arbeit mit solchen Materialien ist typisch für Balenciaga", sagte Gvasalia im Interview mit der US-Vogue. Er wolle seinen Kunden künftig ermöglichen, sich Balenciaga-Crocs mittels 3D-Drucker anfertigen zu lassen.

Demna Gvasalia ist nicht der einzige Modemacher, der die Schlapfen nicht mehr nur bei der Gartenarbeit oder an Angestellten aus dem Gesundheitsbereich sehen wollte. Sein Kollege Christopher Kane schickte seine Models bereits im vergangenen Jahr in aufgemotzten Crocs über den Laufsteg.