Selbst im Erwachsenenalter ist man nicht vor Pickeln gefeit.

© /gpointstudio/iStockphoto

Style
10/29/2015

5 überraschende Ursachen für Ihre Pickel

Nicht immer ist genetische Veranlagung oder schlechte Ernährung verantwortlich.

Sie taucht aus dem Nichts auf und ist oft schwierig zu behandeln: Akne gehört zu den häufigsten Beauty-Problemen. Sie haben auch immer wieder mit Entzündungen und Unreinheiten zu kämpfen? Diese fünf überraschenden Dinge könnten für Ihre Pickel verantwortlich sein.

1. Make-up-Pinsel

Sie reinigen jeden Abend gewissenhaft Ihre Haut und sie macht trotzdem Probleme? Ihre Pinsel könnten der Grund dafür sein, vor allem wenn Sie diese selten reinigen. In den Beauty-Utensilien sammeln sich schnell Keime an und werden somit mit jedem Pinselstrich im Gesicht verteilt. Um Irritationen zu vermeiden, sollten Sie diese alle zwei bis drei Wochen mit einem speziellen Reiniger oder milden Shampoo waschen.

2. Zahnpasta

Wenn sich Pickel vorrangig rund um die Mundpartie bilden, könnte Ihre Zahnpasta der Auslöser dafür sein. Denn so mancher Inhaltsstoff ist verantwortlich für Ausschläge und trockene Stellen. Deshalb sollten Sie die Zähne immer VOR dem Waschen des Gesichts putzen.

3. Smartphone

Schweiß, Öl und Bakterien - das alles findet sich auf Ihrem Handy. Sobald Sie damit telefonieren, kommt die Gesichtshaut mit all diesen Rückständen in Kontakt. Desinfizieren Sie das Display am besten täglich mit Alkohol!

4. Kopfpolster

Pflegeprodukte, die Sie über Nacht auftragen, und Rückstände von nachfettender Haut setzen sich auch auf dem Kopfpolster ab. Wechseln Sie diesen einmal pro Woche, damit daraus keine Keimschleuder wird.

5. Workout

Nicht das Sportprogramm ist hier das Problem, sondern die in vielen Fällen nicht vorhandene Gesichtsreinigung danach. Bleibt der Schweiß auf der Haut, verstopft er mit der Zeit die Poren, was wiederum zu Unreinheiten und Entzündungen führt.