Stars
05.12.2011

Wolfgang Ambros: "Ich werd´ die Zwillinge wickeln."

In zehn Wochen wird das Wunder wahr: Die Nr. 1 von Wienerwald bis Waidring kriegt Bub & Mädchen. Jetzt schreibt er ein Geburtstagslied.

Also: "Fad" wird ihm derzeit wirklich nicht, dem Wolferl Ambros (58). Der Gründervater des Austropop erlebt fraglos eine der fruchtbarsten Phasen seiner bald 40-jährigen Karriere. Hausumbau im Tiroler Exil Waidring (wo er 1984 zum Ehrenskilehrer wurde), Konzerte mit Band und im Duett, neue Lieder im Kopf und Zwillinge im "Anmarsch". Diesem "Doppeljackpot" sieht die raue Kehle mit sanfter Seele - und mit Entschlossenheit - entgegen: "Ich werde wieder ein guter Vater sein - so wie beim Matthias" (sein Sohn aus der Ehe mit Margit). Letzte Woche feierte man gemeinsam den 28. Geburtstag des Filius, der als Musiker und Golfer (Handikap null) Treffer landet.

Namenlose Freude

Wie werden denn die beiden späten Kinder (ein Bub, ein Mädchen) heißen? "Ich bin nicht befugt, darüber zu reden", gibt sich Ambros - nach kurzer nonverbaler Rücksprache mit seiner Anne (33) - zugeknöpft, um sofort wieder hemdsärmelig zu werden. "Willst du's genau wissen? Wir wissen's selber noch nicht." Die Nachkommen mit der Münchner Sozialpädagogin sind also (noch) eine Sendung ohne Namen. Vermutlich wird er's so machen wie vor 28 Jahren: "Da hab i ma des Kind zwa Sekunden ang'schaut und entschieden: Du bist a Matthias!" Ambros wird "garantiert" auch diesmal die Windeln wechseln: "Des kann i nämlich ganz guat." Im eigenen Bauch wächst pünktlich zum Großereignis (Ende Mai) auch ein künstlerisches Baby: Ein Geburtstagslied, das im Jubiläumsjahr 2011 ein komplett neues Studioalbum krönen soll.

Ambros live

Wie fühlt er sich - so "weit vom Schuss", fern von Wien? "Ich sag dir's, wie: Daham! Ich bin ja ein Wald- und Wiesenkind. Mit zehn war i grad zum zweiten Mal in der Stadt. Noch im Gymnasium hab i mi net allan über d' Straß'n traut. "

TERMINE: "Ambros mit Band": Montag, 19. 4. (ausverkauft) und Dienstag, 20. 4., 19.00, im Schutzhaus Zukunft; "Ambros pur", 24. und 25. 4., 20 Uhr, im Orpheum.