© REUTERS/ARND WIEGMANN

Stars
06/05/2020

Wie Schlagerstar Thomas Anders die Corona-Zeit erlebt hat

"Plötzlich war ich jeden Tag zu Hause", so die einstige Modern Talking-Hälfte.

Der deutsche Popmusiker Thomas Anders (57) freut sich in der Coronakrise über mehr Zeit mit seinen Liebsten. "Wir als Familie genießen die Zeit und die Gemeinsamkeit sehr. Und es klappt erstaunlich gut", sagte die einstige Modern-Talking-Hälfte. Der Sänger lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in der Rhein-Mosel-Stadt Koblenz.

Die Corona-Pandemie habe er zuerst als ein "Runterfahren von 100 auf null" erlebt. "Plötzlich war ich jeden Tag zu Hause. Das bedeutete aber nicht, dass ich Langeweile hatte", berichtet Anders. "Es gab sehr viel an Organisation zu bewältigen, da die Konzerte zu 99 Prozent verschoben werden. Ich saß ab morgens am Schreibtisch und plötzlich war es doch später Nachmittag."

Inzwischen sei aber wieder eine gewisse Normalität eingekehrt, wenn er etwa Interviews zum ersten gemeinsamen Album mit dem "Traumschiff"-Kapitän und Sängerkollegen Florian Silbereisen gebe. Die Sammlung von 17 Songs erscheint an diesem Freitag (5. Juni) mit dem schlichten Titel "Das Album".

Mit Dieter Bohlen hat Anders einst als Modern Talking bis zur endgültigen Trennung 2003 weltweit mehr als 120 Millionen Tonträger verkauft. Anders blickt - seine Auftritte als Kind mitgezählt - bereits auf eine Bühnenkarriere von einem halben Jahrhundert zurück. Sein Geburtsname lautet Bernd Weidung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.